Holztransporter schiebt Schwertransporter auf Stauende auf - Fahrer schwer verletzt

Vier Laster auf A2 zusammengeprallt

+

Hannover - An einem Stauende auf der Autobahn 2 bei Hannover hat es erneut einen schweren Unfall gegeben. Am Mittwochmorgen prallte ein 24-Jähriger mit seinem Holztransporter auf einen Schwertransporter und schob diesen auf zwei weitere Lastwagen. Dabei riss die Fahrerkabine des Holztransporters ab und blieb auf der mittleren Spur liegen.

Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Feuerwehr befreit werden. Er kam per Hubschrauber in eine Klinik. Zwei weitere Fahrer wurden leicht verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass der 24-Jährige das Stauende zu spät bemerkte.

Der Holztransporter und auch der Schwertransporter verloren bei dem Zusammenprall Ladung. Mehrere Baumstämme und ein tonnenschweres Maschinenteil einer Windkraftanlage blockierten die Autobahn in Richtung Dortmund und die Ausfahrt Herrenhausen. Die A2 war bis zum Mittag komplett gesperrt. Es kam zu langen Staus auf der Ost-West-Achse, wie ein Polizeisprecher sagte.

Am Mittag wurde die Strecke einspurig freigegeben. Die Bergungsarbeiten sollten noch bis in die späten Abendstunden dauern. In den vergangenen Monaten häuften sich besonders an Stauenden die Unfälle auf der A2. Die Polizei macht unter anderem fehlenden Sicherheitsabstand zwischen den Fahrzeugen dafür verantwortlich.

dpa

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

So schön ist der Winter in unserer Region 

So schön ist der Winter in unserer Region 

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Meistgelesene Artikel

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Kommentare