Prozess in Osnabrück

Muslima streitet um Abendschulbesuch mit Gesichtsschleier

+
Eine vollverschleierte Frau schaut durch die Schlitze ihres Niqab (Symbolbild).

Osnabrück - Eine muslimische Schülerin will in Osnabrück mit Hilfe des Verwaltungsgerichts durchsetzen, mit einer Verschleierung am Unterricht des Abendgymnasiums teilzunehmen.

In der nichtöffentlichen Verhandlung muss sich das Osnabrücker Verwaltungsgericht am Montag (15 Uhr) mit der Frage befassen, ob es reicht, dass die Frau nur zu Beginn des Unterrichts einer weiblichen Schulmitarbeiterin ihr Gesicht zeigt, um ihre Identität festzustellen, am restlichen Unterricht aber mit einem Nikab, einem Gesichtsschleier, teilzunehmen. Die Schule sieht sich dazu nicht in der Lage und hat eine im April erteilte Zulassung zum Unterricht inzwischen widerrufen.

dpa


Lesen Sie auch:

Acht Fakten zur Burka

Mehr zum Thema:

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Meistgelesene Artikel

17 Welpen lassen Hunde-Halterin kaum schlafen

17 Welpen lassen Hunde-Halterin kaum schlafen

Brand in von Obdachlosen genutztem Haus

Brand in von Obdachlosen genutztem Haus

Frau stirbt bei Unfall auf Parkplatz

Frau stirbt bei Unfall auf Parkplatz

Räuber treten Tür ein und überfallen Opfer im Bett

Räuber treten Tür ein und überfallen Opfer im Bett

Kommentare