Tierpark: Mühe war umsonst

Enttäuschung bei schwulem Geierpaar: Ei unbefruchtet

+

Nordhorn - Ein schwules Geierpaar kümmerte sich um ein vom Geier-Weibchen verstoßenes Ei. Doch nun steht fest, dass die Mühe umsonst war. Das Ei sei nicht befruchtet gewesen oder sei in einem sehr frühen Stadium bereits abgestorben, teilte der Tierpark Nordhorn am Montag mit.

Dort leben die Geier-Männer Isis und Nordhorn. Sie hatten gemeinsam versucht, das Ei auszubrüten. Tierpfleger hatten es Ende April gefunden und den beiden schließlich gegeben. Die Geier setzten sich prompt auf das Ei und begannen zu brüten. Erst jetzt kontrollierten die Tierpark-Experten ihren Fund.

dpa

Mehr zu dem Thema

Schwules Geierpaar soll Ei ausbrüten

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Wahllokale in Österreich geschlossen

Wahllokale in Österreich geschlossen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtsmarkt in Levern

Weihnachtsmarkt in Levern

Meistgelesene Artikel

Teelicht löst Explosion aus

Teelicht löst Explosion aus

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Erster Vogelgrippe-Fall in Region Hannover

Erster Vogelgrippe-Fall in Region Hannover

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Kommentare