126 Funde zwischen Januar und Juni

Häufiger Drogen in Gefängnissen sichergestellt

Göttingen - In den niedersächsischen Justizvollzugsanstalten sind im ersten Halbjahr 2016 häufiger Drogen aufgetaucht als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Von Januar bis Juni habe es 126 "Sicherstellungen von Betäubungsmitteln im Rahmen von Haftraumkontrollen" gegeben, sagte eine Sprecherin des Justizministeriums. Im ersten Halbjahr 2015 gab es 104 entsprechende Fälle.

Dabei seien in den Zellen unter anderem Marihuana, Cannabis, Amphetamine, Ecstasy, Heroin, Kokain und LSD entdeckt, teilte das Ministerium mit. Wie hoch die Zahl der Gefangenen ist, die positiv auf Rauschgifte getestet wurden, werde statistisch nicht erfasst.

Zum Stichtag 27. Juli 2016 waren in Niedersachsen genau 4956 Gefangene inhaftiert. Landesweit gibt es zwölf Justizvollzugsanstalten sowie die Jugendanstalt in Hameln. Es sei nicht ersichtlich, dass bestimmte Justizvollzugsanstalten in Niedersachsen besonders von einer Drogenproblematik betroffen sind, sagte die Ministeriumssprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Werder: Trainerfrage in kommenden 14 Tagen geklärt

Werder: Trainerfrage in kommenden 14 Tagen geklärt

Olympia-Medaillengewinner: Dopingkontrolle im Urlaub

Olympia-Medaillengewinner: Dopingkontrolle im Urlaub

Nienburger Kreisleistungspflügen

Nienburger Kreisleistungspflügen

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

Meistgelesene Artikel

17 Welpen lassen Hunde-Halterin kaum schlafen

17 Welpen lassen Hunde-Halterin kaum schlafen

Frau stirbt bei Unfall auf Parkplatz

Frau stirbt bei Unfall auf Parkplatz

Motorradfahrerin stirbt nach Kollision mit Lkw

Motorradfahrerin stirbt nach Kollision mit Lkw

Brand in von Obdachlosen genutztem Haus

Brand in von Obdachlosen genutztem Haus

Kommentare