86-Jährige verliert 20.000 Euro bei Enkeltrick-Betrug

Rühen - Zwei Betrüger haben mit dem sogenannten Enkeltrick 20.000 Euro von einer 86 Jahre alten Frau aus Rühnen (Kreis Gifhorn) erbeutet. Eine Frau hatte die Rentnerin angerufen, sich als deren Tochter ausgegeben und um das Geld gebeten, welches sie für einen angeblichen Hauskauf benötige.

Die 86-Jährige fuhr mit dem Rad zu ihrer Bank in Rühen, bekam den hohen Betrag dort jedoch nicht ausgezahlt. Die vermeintliche Tochter bestellte daraufhin ein Taxi, dass die Frau zu einer Bankfiliale nach Wolfsburg brachte, wo sie das Geld bekam. Als sie zurück nach Hause kam, wartete dort bereits ein Geldbote, der die 20.000 Euro in Empfang nahm. Der Betrug fiel erst einige Tage später auf, als die Frau mit ihrer echten Tochter sprach, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Von den beiden Betrügern fehlte zunächst jede Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Kommentare