Mordkommission "Hotel" nimmt Arbeit auf

45-Jähriger in Hotelzimmer ermordet

Hannover - Ein tot in einem Hotel in Hannover gefundener 45-Jähriger ist durch massive Gewalteinwirkung gestorben. Das Opfer habe massive Verletzungen an Kopf und Körper gehabt, teilte Staatsanwalt Thomas Klinge am Mittwoch mit. Zum Tod führten schlussendlich ein Nierenriss und die Zertrümmerung des Brustkorbs.

Hinweise auf den Täter gebe es bisher nicht. Eine Mordkommission mit dem Namen "Hotel" habe die Arbeit aufgenommen. Die Ermittlungen und Zeugenbefragungen dauern an. Der Tote war am Dienstag in seinem Zimmer gefunden worden. Mitarbeiter des Hotels verschafften sich Zutritt zum Zimmer, als der Mann nicht rechtzeitig ausgecheckt hatte. Die alarmierten Einsatzkräfte und ein Notarzt konnten nur noch den Tod feststellen.

dpa

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Auto in zwei Teile gerissen - Fahrer tot

Auto in zwei Teile gerissen - Fahrer tot

Teelicht löst Explosion aus

Teelicht löst Explosion aus

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Neuer Spitzenkandidat Althusmann stimmt CDU auf Landtagswahl ein

Neuer Spitzenkandidat Althusmann stimmt CDU auf Landtagswahl ein

Kommentare