Nacht in Ausnüchterungszelle

Betrunkener mit Samurai-Schwert unterwegs

Hannover - Ein Betrunkener hat sich schwer bewaffnet: Der Mann war mit einem Samurai-Schwert im Hauptbahnhof Hannover unterwegs. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes erwischten den 36-Jährigen in der Nacht zum Sonntag und übergaben ihn der Bundespolizei.

Die Beamten beschlagnahmten das verbotene Schwert. Der Mann ohne festen Wohnsitz wurde daraufhin aggressiv und beleidigte die Polizei. Die Beamten fesselte den Trunkenbold und brachten ihn in eine Ausnüchterungszelle. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den Mann wegen Körperverletzung, Beleidigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Junger Mann mit Auto in Weser gestürzt - Weiterer Insasse?

Junger Mann mit Auto in Weser gestürzt - Weiterer Insasse?

Familie hat 16.000 Christbaumkugeln und 110 Weihnachtsbäume

Familie hat 16.000 Christbaumkugeln und 110 Weihnachtsbäume

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Drei Hundewelpen gestohlen

Drei Hundewelpen gestohlen

Kommentare