Zwei Streifenwagen beschädigt

Mofafahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Giffhorn - Auf seinem Mofa und danach zu Fuß ist ein betrunkener 16-Jähriger in Gifhorn vor der Polizei geflüchtet.

Die Beamten wollten den Mofafahrer nachts kontrollieren, weil er ohne Helm unterwegs war. Daraufhin gab der Jugendliche Gas und jagte zuerst über die Bundesstraße 4 und anschließend durch mehrere kleine Straßen im Ort Wagenhoff, teilte die Polizei am Montag mit.

Mit Autos blockierten die Beamten eine Straße, um den Jugendlichen zu stoppen. Bei dem Versuch, der Straßensperre auszuweichen, stürzte der Junge in einen Grünstreifen und flüchtete zu Fuß weiter. Polizisten konnten den 16-Jährigen schließlich überwältigen - ein Bluttest ergab später einen Alkoholwert von 1,4 Promille. Bei dem Einsatz in der Nacht zum Samstag wurden zwei Streifenwagen beschädigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

76-Jährige schiebt Rad an Schranke vorbei und wird von Zug getötet

76-Jährige schiebt Rad an Schranke vorbei und wird von Zug getötet

Kommentare