Kinderspielplatz Thema im Bauausschuss

Angebot liegt vor

Neben dem Raum für Gemeinde in Dielingen soll ein Kinderspielplatz entstehen. Mit dem Vorhaben beschäftigt sich nächste Woche der Bauausschuss der Gemeinde Stemwede. - Foto: Bokelmann

Dielingen - Fröhliche Kinder und jede Menge Spaß gab es nun beim Kinderfest auf dem Platz neben dem Raum für Gemeinde in Dielingen. Das soll künftig häufiger der Fall sein, denn eine Elterninitiative setzt sich für einen neuen Spielplatz auf dem Areal zwischen dem Gemeindehaus und dem Feuerwehrgerätehaus der Löschgruppe Dielingen ein. Jetzt liegt der Entwurf einer Nutzungsvereinbarung vor, über die im Bauausschuss beraten wird.

Am Donnerstag, 15. September, kommen dessen Mitglieder ab 17 Uhr in der kleinen Festhalle in Levern zusammen und befassen sich mit der Anlage eines Spielplatzes am Koppelweg auf dem Grundstück der Kirchengemeinde. Dort wurde auch jüngst das Kinderfest gefeiert, das „insgesamt ein voller Erfolg war“, wie Theodor Frenzel auf Nachfrage berichtet. Dielingens Ortsheimatpfleger ist der Meinung, dass die Veranstaltung für die ganze Familie gezeigt habe, dass ein Bedarf für den geplanten Spielplatz bestehte.

Laut Beschlussvorlage liegt ein Angebot eines Spielgeräteherstellers vor, der einen Nettopreis in Höhe von 28.990 Euro für die reinen Gerätekosten veranschlagt. Hinzu kommen Ausgaben für eine Umzäung und die Pflanzen zur gärtnerischen Gestaltung der 3.300 Quadratmeter großen Freifläche sowie die geplanten Sitzgelegenheiten.

In der Ratssitzung vor den Sommerferien hatte es zur Übernahme der Investition geheißen, dass die Dorfgemeinschaft eine Eigenleistung von 150.000 Euro erbringen will. Zudem fließt der Erlös aus dem Kinderfest – die Höhe der Summe steht noch nicht fest – in die Arbeiten. Für die Anlage der Spielgeräte will die Gemeinde laut Beschlussvorschlag zudem maximal 50.000 Euro zur Verfügung stellen, die durch zeitlich verschobene Investitionen im Wirtschaftsbetrieb im entsprechenden Produkt des Gemeindehaushalt eingestellt werden sollen. Wenn die Bauausschussmitglieder dem Vorschlag in der kommenden Woche zustimmen, dann rückt der als öffentlich ausgelegte Spielplatz im Zentrum von Dielingen ein weiteres Stück näher.

Das Nutzungsverhältnis beginnt dem Entwurf zufolge zu Beginn des nächsten Jahres und ist zunächst auf zehn Jahre befristet. Der Vertrag verlängert sich anschließend automatisch, wenn keine Partei die Nutzungsvereinbarung kündigt.

Für die Gemeindeverwaltung als Nutzungsberechtigte des Spielplatzes werden im weiteren Verlauf Folgekosten durch Spielplatzkontrollen, Pflege und Instandhaltung entstehen.

Für die Montage der Geräte gibt es zwei Optionen: Entweder wird ein Hersteller die Ehrenamtlichen beim Aufbau unterstützen (rund 3.500 Euro) oder komplett übernehmen (rund 18.000 Euro). Für die erste Variante müssen zusätzliche Leistungen wie die Bereitstellung von Geräten und Werkzeugen erbracht und auch die Baustellensicherung übernommen werden. 

abo

Mehr zum Thema:

Neddener Advent

Neddener Advent

Martfelder Christkindl-Markt

Martfelder Christkindl-Markt

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Adventsmarkt in Otterstedt

Adventsmarkt in Otterstedt

Meistgelesene Artikel

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Kommentare