Zuchtfreunde ehren Wilhelm Krüger für 80-jährige Mitgliedschaft

Verstärkung für Vorstand

Verdiente Zuchtfreunde: Der Vorsitzende Hermann Schmidt (7.v.l.) ehrte (v.l.) Hans-Joachim Gräf, Ferdinand Zeh, Dieter Kroos, Karl-Heinz Loheide, Wolfgang Rosenbohm, Wilhelm Krüger, Ulrike Rosenbohm, Richard Kirchhoff und Friedhelm Kirchhoff.
+
Verdiente Zuchtfreunde: Der Vorsitzende Hermann Schmidt (7.v.l.) ehrte (v.l.) Hans-Joachim Gräf, Ferdinand Zeh, Dieter Kroos, Karl-Heinz Loheide, Wolfgang Rosenbohm, Wilhelm Krüger, Ulrike Rosenbohm, Richard Kirchhoff und Friedhelm Kirchhoff.

Tonnenheide - Das ist eine Rarität. 80 Jahre Mitglied in einem Verein, das kommt nur sehr selten vor. Wilhelm Krüger aus Tonnenheide hat es geschafft. Der 92-Jährige ist 1936 als zwölfjähriger Steppke dem örtlichen Rassegeflügelzuchtverein beigetreten und hat den Zuchtfreunden über acht Jahrzehnte die Treue gehalten. Am Samstagabend wurde er während der Jahreshauptversammlung zum Ehrenmitglied des RGZV Tonnenheide ernannt.

Ehrungen, Wahlen, der Rückblick auf ein erfolgreiches Zuchtjahr 2015 und die Vorschau auf 2016 standen im Mittelpunkt der Versammlung im Landgasthaus Rosenbohm. Neben Wilhelm Krüger konnte der erste Vorsitzende Hermann Schmidt noch weitere verdiente Zuchtfreunde auszeichnen. Ferdinand Zeh und Friedhelm Steinmann erhielten die silberne Landesverbandsnadel, Dieter Kroos und Richard Kirchhoff die goldene Landesverbandsnadel, Karl-Heinz Loheide und Hans-Joachim Gräf sogar die goldene Bundesnadel.

Wie erfolgreich das vergangene Zuchtjahr war zeigt, dass die Tonnenheider Züchter mit Jan Gräf auf Zwerg Cochin einen Deutschen Jugendmeister, mit Andreas Kirchhoff auf Bremer Tümmler einen Deutschen Meister und mit Hermann Schmidt auf Leghorn einen Norddeutschen Meister stellen. „Insgesamt haben wir auf 14 überregionalen Schauen im gesamten Bundesgebiet ausgestellt – und das überaus erfolgreich“, unterstreicht Schriftführer Andreas Kirchhoff. So sei der Tonnenheider Verein auf der Landesverbandsjugendschau in Levern mit elf Jungzüchtern und 102 Tieren mit Abstand die größte Gruppe gewesen. „Auch die Ortsschau mit 40 aktiven Ausstellern war wieder sehr erfolgreich.“

An diese Erfolge möchten die Züchter 2016 wieder anknüpfen. Bereits am 13. März steht das Hähnewettkrähen auf Stadtebene in Wehe an. Am 17. April lädt der Bezirksverband zum Hähnewettkrähen der Jugendgruppen nach Wehdem ein und am 24. April findet das Hähnewettkrähen der Tonnenheider Jugendgruppe auf dem Hoffest bei Winkelmann statt. Am 3. Juni bittet der Verein zum Grillabend im Kaffeehus in'n Strouhe, am 10. Juli steht die Fahrradtour auf dem Programm und vom 21. bis 24. Juli das Jugendzeltlager des Landesverbandes in Pr. Ströhen.

Die Tierbesprechung findet am 4. September bei Ferdinand Zeh in Diepenau statt und am 22. und 23. Oktober laden die Tonnenheider Züchter zu ihrer Ortsschau ein. Die findet in diesem Jahr erstmals im Gasthaus Rüter statt. Da der Saal bei Rosenbohms anderweitig vermietet ist, wechseln die Zuchtfreunde nach 90 Jahren die Lokalität. „Wir sind immer gerne zu Euch gekommen“, dankte Hermann Schmidt dem Wirteehepaar Wolfgang und Ulrike Rosenbohm für die gute Zusammenarbeit.

Am 5. und 6. November stellen die Züchter auf der Bezirksverbandsschau in Fabbenstedt aus. Vom 2. bis 4. Dezember organisieren die Zuchtfreunde eine Fahrt zur Bundessiegerschau nach Leipzig mit Rahmenprogramm. Gäste sind willkommen und können sich beim Vorsitzenden anmelden. Am 7. und 8. Januar 2017 bildet die Lübbecker Taubenschau, bei der die Tonnenheider für Auf- und Abbau zuständig sind, traditionell den Abschluss der Ausstellungssaison.

Um die vielen Aktivitäten und Aufgaben „wuppen“ zu können und um neue Leute an die Vorstandsarbeit heranzuführen, hat der Verein ein neues Ehrenamt eingeführt und Robert Althaus zum dritten Vorsitzenden gewählt. Der zweite Vorsitzende Andreas Kirchhoff, der erste Kassierer Hans-Joachim Gräf und der zweite Schriftführer Karl-Heinz Fehring wurden einstimmig bestätigt. Der erste Vorsitzende Hermann Schmidt und die Jugendobleute Annemarie Klasing und Christina Althaus komplettieren den Vorstand.

kf

Mehr zum Thema:

Bud Spencer ist tot - Bilder aus seinem Leben

Bud Spencer ist tot - Bilder aus seinem Leben

Anti-Fracking-Demo auf dem Pferdemarkt

Anti-Fracking-Demo auf dem Pferdemarkt

Jugendfeuerwehrlager: Der Montag

Jugendfeuerwehrlager: Der Montag

Hurricane-Abreise: Voller Trecker-Einsatz und Camping-Chaos

Hurricane-Abreise: Voller Trecker-Einsatz und Camping-Chaos

Meistgelesene Artikel

Unwetter hinterlässt Spur der Verwüstung

Unwetter hinterlässt Spur der Verwüstung

Ernteausfälle für Landwirte „doppelt schmerzhaft“

Ernteausfälle für Landwirte „doppelt schmerzhaft“

Ende einer Test-Endlosschleife als Anfang für neue Wege

Ende einer Test-Endlosschleife als Anfang für neue Wege

Kommentare