Verlegung von Stolpersteinen in Rahden

1 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
2 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
3 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
4 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
5 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
6 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
7 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
8 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.

Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt. An der Gedenkfeier im Rahdener Bahnhof, zu der der Arbeitskreis "Jüdisches Leben" eingeladen hatte, nahmen neben mehr als 100 Interessierten erstmalig auch Vertriebene und deren Nachkommen teil. Anschließend erfolgte die Verlegung von 15 Steinen vor den Häusern der vertriebenen Familien. 

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Heimelige Atmosphäre, optimales Wetter: Der Weihnachtsmarkt in Diepholz erlebte am Freitag einen Super-Auftakt.
Weihnachtsmarkt in Diepholz

Jahresempfang der Feuerwehr in Weyhe

Auf dem Jahresempfang der Feuerwehr am Donnerstagabend im Weyher Rathaus haben rund 120 Zuschauer neben Ehrungen und Aufnahmen in die …
Jahresempfang der Feuerwehr in Weyhe

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Am Freitag startete mit dem ersten Discjockey des BO (DJ Eberhard) das Jubiläum mit Musik für das ältere Semester. Das Break Out in Asendorf feierte …
40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Am Donnerstagnachmittag haben zwei Unfälle zu einer Vollsperrung der Autobahn 1 zwischen Hamburg und Bremen geführt.
Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Ärztehaus: Grundstein liegt

Ärztehaus: Grundstein liegt

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Tastatur und Unterlage fangen Feuer