Stemweder mit 1,24 Promille unterwegs

Spontane Autofahrt endet im Maisfeld

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Stemwede - Sich nach ein paar Bier zu überlegen, mit dem Auto eine Runde um den Block zu drehen, ist keine gute Idee. Das musste nun auch ein 31-jähriger Stemweder feststellen. Nachdem er getrunken hatte, fuhr er mit 1,24 Promille ziellos umher – obwohl er noch nicht einmal einen Führerschein hatte. Jetzt wurde er vor dem Amtsgericht Rahden zu einer Geldstrafe verurteilt.

Der Stemweder legte gleich zu Beginn der Verhandlung ein Geständnis ab. „Es tut mir leid. Es war eine Dummheit von mir“, sah er ein. Und ergänzte: „Zum Glück sind keine anderen Verkehrsteilnehmer zu Schaden gekommen.“

Die Tat ereignete sich an einem Freitag im Juli 2015. Der Angeklagte hatte eigenen Angaben zufolge mit ein paar Bier intus Zuhause gesessen. Dann sei er in das Auto seiner Frau gestiegen und zwei Runden um den Block gefahren. „Beim zweiten Mal hat's gekracht“, erinnerte sich der Stemweder an das abrupte Ende der Fahrt: Er fuhr in ein Maisfeld. Dort fand ihn schließlich die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der 31-Jährige Alkohol getrunken hatte und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Die Staatsanwältin hielt den Angeklagten sein Geständnis zugute. „Wobei es auch nicht viel zu bestreiten gibt, wenn man betrunken in einem Maisfeld landet“, fügte sie hinzu. Die Juristin plädierte für eine Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 15 Euro wegen fahrlässiger Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Außerdem beantragte sie eine Führerscheinsperre von einem Jahr.

Das gleiche Strafmaß fand auch Richter Schebitz (ehemals Hagenkötter). Der Angeklagte plant, die Strafe mit gemeinnütziger Arbeit abzuarbeiten.

ks

Mehr zum Thema:

„Theatersommer“ im Bürgerpark

„Theatersommer“ im Bürgerpark

Ein Toter und viele Verletzte bei Angriff auf American University in Kabul

Ein Toter und viele Verletzte bei Angriff auf American University in Kabul

Bilder: Schweres Erdbeben in Italien

Bilder: Schweres Erdbeben in Italien

Labrador für Einsteiger: Tipps für die kanadische Wildnis

Labrador für Einsteiger: Tipps für die kanadische Wildnis

Meistgelesene Artikel

Tanzen im Konfetti-Regen

Tanzen im Konfetti-Regen

Schwangere Frau bei Unfall in Auto eingeklemmt

Schwangere Frau bei Unfall in Auto eingeklemmt

Alarm weniger schlimm als gedacht

Alarm weniger schlimm als gedacht

49-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

49-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

Kommentare