Anna-Maria Zimmermann und Co. locken Musikfreunde an

Stars feiern in Varl Schlagermarathon

Das Duo „Schlagermafia“, in Person von Joost Montännar und Torben Sälliwenn, feierte mit den Gästen im Festzelt an der Varler Grundschule und posierte sogar für ein großes Gruppenfoto mit den Schlagerfans. - Fotos: Bokelmann

Varl - Es war der „Wahnsinn“, das absolute „Non plus Ultra“ und machte total „Atemlos“: Mit „Schlager Total in Varl“ hat die Schützengilde Varl am Samstagabend den Geschmack getroffen. Mehr als 800 Musikfans aller Generationen feierten im Festzelt an der Grundschule bis in den Morgen mit Live-Musik und erlebten ein besonderes Konzerterlebnis, bei dem sich die Sänger die Klinke – besser das Mikro – in die Hand gaben.

Schlagerstar Anna-Maria Zimmermann fühlte sich in Varl wohl und heizte dem Publikum mit ihren Hits ordentlich ein.

Die als „ultimative Schlagernacht“ angekündigte Veranstaltung hielt, was Organisatoren und Sponsoren versprochen hatten. Als Sängerin Anna-Maria Zimmermann als Star des Abends die Bühne betrat, kochte die zuvor angeheizte Stimmung endgültig über und gemeinsam stimmte die 27-Jährige mit ihren Fans Hits wie „Nur noch einmal schlafen“ und „Sieben Wolken“ an. Zwar hatte die gebürtige Gütersloherin, die vor elf Jahren durch die Castingshow Deutschland sucht den Superstar bekannt wurde, etwas Probleme mit der Ortsstruktur Rahdens – die Aufzählung der Ortsteile war etwas holprig – aber umso besser kam ihre Stimme an.

Schon beim Eröffnungslied „1 000 Träume weit“ (Torneró) reichten die ersten Takte, um aus dem Publikum einen großen Chor zu machen. So war es am Ende nicht verwunderlich, dass die Sängerin als Zugabe erneut diesen Hit anstimmte und ihren Auftritt zu einer runden und gelungen Sache machte.

Aber nicht nur die Stars und Sternchen der Schlagerwelt wie Dirk Maron, der am späten Abend als Wolfgang-Petry-Double auftrat, und die Schlagermafia, die mit modernen Coverversionen der wohl bekanntesten Schlagerzeilen die Stimmung anfeuerte, gaben auf der großen Showbühne ihr Bestes.

Als „Varler All Stars“ bewiesen heimische Talente, dass sie sich mit ihrer Stimme nicht verstecken brauchen und standen den Schlagergrößen in Nichts nach. Gilde-Major Stefan Heitmann, Spielmannszugleiter Gerhard Molkenbur und weitere Varler hatten in den vergangenen Wochen fleißig geprobt. Mit der instrumentalen Unterstützung der Band „Level Up“ boten sie ihre persönlichen Lieblingsschlager von Beatrice Egli („Mein Herz“), Andreas Gabalier („Hulapalu“) und Chris Roberts („Du kannst nicht immer 17 sein“) dar – für jede im Publikum vertretene Altersgruppe dürfte da wohl das Passende dabei gewesen sein.

Das Moderatoren-Duo Corinna de Pooter und Kandy May schlüpfte im Laufe des mehr als sechsstündigen Schlagermarathons in verschiedene Rollen und bewies Entertainer-Qualitäten. Doch de Pooter ließ es sich auch nicht nehmen, ihr Gesangstalent zu zeigen. So schmetterte die energiegeladene Schauspielerin und Musicaldarstellerin neben Nenas „99 Luftballons“ auch ein Medley von erfolgreichen Helene-Fischer-Hits ins Mikro. Dabei war de Pooter nicht nur auf der Bühne zu finden, sondern auch mitten im Publikum, das bei der Schlagernacht überhaupt sehr nah an seine Stars herankam.

Benny Schnier bei Kappenfest-Jubiläum

So auch die Mutter von Moderator Kandy May von der Varler Schützengilde, die von Benny Schnier auf die Bühne geholt wurde. Der 59-jährige Sänger kommt gebürtig aus Rahden und freute sich, in seiner Heimat auf der Bühne zu stehen. Diesen besonderen Auftritt erlebten auch Schniers 81-jährige Mutter sowie sein Bruder, seine Tochter und Freunde am Bühnenrand und feierten mit dem Varler Publikum den Hit „Hey Amigo Charly Brown“.

Schlagernacht in Varl

Kandy May nahm Benny Schnier nach dessen Auftritt noch ein Versprechen ab: Wenn das Varler Kappenfest, veranstaltet von der Union Varl, in vier Jahren sein 50-jähriges Jubiläum feiert, dann soll der Schlägersänger wieder dabei sein. 

abo

Mehr zum Thema:

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Feilschen um jeden Cent beim Trödelmarkt

Feilschen um jeden Cent beim Trödelmarkt

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Ein Markt für das wohl beliebteste Lebensmittel

Ein Markt für das wohl beliebteste Lebensmittel

Für die Betriebe und die Ortschaft

Für die Betriebe und die Ortschaft

Kommentare