Mehr als 60 Züchter präsentieren bei Pr. Ströher Schau Federvieh / Starke Jugend

Uwe Schlüter stellt das beste Tier aus

+
Bürgermeister Bert Honsel (l.) und Ortsvorsteherin Bianca Winkelmann (2.v.r.) gratulierten den erfolgreichen Pr. Ströher Züchtern. 

Pr.Ströhen - Das erste Oktober-Wochenende steht in Pr. Ströhen ganz im Zeichen der Rassegeflügelzucht. Denn alljährlich richtet der Rassegeflügelzuchtverein Pr. Ströhen an diesen Tagen in der Reithalle seine Geflügelschau aus.

Die Pr. Ströher Zuchtfreunde hatten eine auf hohem Niveau stehende Schau auf die Beine gestellt. Hühner, Zwerghühner, Tauben, Wasser- und Ziergeflügel gaben den Besuchern einen umfassenden Einblick in die bunte Welt des Rassegeflügels.

Die große Attraktion der Schau waren die mit Liebe gestalteten Volieren mit dem Ziergeflügel, sowie die schöne Teichanlage mit Enten. Wie bereits in den Vorjahren gab es eine gesonderte Abteilung der Jugendgruppe, wo der Nachwuchs des Vereins seine Tiere präsentierte.

Am Freitag hatten die Züchter ihre Tiere eingesetzt, am Samstagmorgen wurde das Federvieh von den Preisrichtern bewertet. Ab 15 Uhr war die Ausstellung geöffnet und abends freute sich der Vorsitzende Heiko Lohmeier über einen „ordentlichen Besuch“.

61 Aussteller präsentierten 519 Tiere, die 15 Jungzüchter waren mit 71 Tieren dabei. Doch es gab nicht nur Federvieh zu bewundern. An der Tombola konnten Besucher ihr Glück versuchen, in der Caféteria sich mit Kuchen oder am Grill mit Bratwurst stärken. Die Kinder lockte eine Bastelecke.

Alle Jungzüchter, die bei der Geflügelschau in der Pr. Ströher Reithalle ausgestellt hatten, erhielten eine Medaille.

Am Samstagabend feierten die Geflügelfreunde ihr Erntedankfest in Form der Siegerehrung. Bürgermeister Bert Honsel („Ich besuche zum ersten Mal eine Rassegeflügelausstellung“) und Ortsvorsteherin Bianca Winkelmann zeigten sich beeindruckt von der Ausstellung und überreichten jeweils ein Flachgeschenk. Christian Kammeier von der Kirchengemeinde lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Geflügelverein, der jeweils im Frühjahr eine Brutmaschine im Kindergarten auftstellt. Am Samstagnachmittag hatte die Kinderschar die Ausstellung besucht, um zu schauen, was aus den ehemals kleinen, kuscheligen Küken geworden ist.

Bevor Heiko Lohmeier und Jugendwart Andreas Gardemann Pokale und Preise überreichten, nannte der Vorsitzende einige Zahlen. 40 Groß- und Wassergeflügel – „Hier fehlen uns 30 bis 40“, bedauerte er –, 154 Hühner, 195 Zwerghühner, 33 Tauben und 24 Ziergeflügel hatten die 46 Altzüchter ausgestellt. Elf Tiere hatten die Preisrichter mit der Bestnote „vorzüglich“ und 29 Tiere mit „hervorragend“ bewertet.

Das beste Tiere hatte Uwe Schlüter mit Brahma, rebhuhnfarbig gebändert vorgestellt. Abteilungssieger wurden Hartwig Rohlfing auf Fränkische Landgänse, blau; Thomas Mittag auf Deutsche Zwerg-Langschan, schwarz; Frank Ernsthausen auf Deutsche Modeneser Magnani, vielfarbig und Dennis Bänsch auf Graugans.

Das Pr. Ströher Ehrenband bekamen Friedrich Buckentin auf Zwergenten, vielfarbig; Hans-Jürgen Matthe auf New Hampshire, goldbraun; Sina Lohmeier auf Zwerg New Hampshire, weiß; Heinz Ernsthausen auf Deutsche Modeneser Schietti, schwarz; Sina Lehde auf Zwerg Wyandotten, blau; Christopher Bänsch auf Kalifornische Schopfwachtel und Holger Kluss auf Deutsche Zwerg-Reichshühner, rot.

Zahlreiche Preise

Landesverbandsehrenpreise gingen an Marcus Schmidt auf Shamo, gold-weizenfarbig; Michael Wilmsmann auf Sundheimer, weiß-schwarzcolumbia (hell); Heinrich Kuhlmann auf Zwerg-Araucanas, blau-weizenfarbig; Frank Ernsthausen auf Deutsche Modeneser Magnani, vielfarbig und Christian Kleemann auf Deutsche Reichshühner, weiß.

Bezirksverbandsehrenpreise gewannen Thomas Dietzmann auf Appenzeller Spitzhauben, silber-schwarzgetupft; Karl-Heinz Priesmeier auf Zwerg Italiener, rotgesattelt und Uwe schlüter auf Amherstfasan.

Den Wanderpokal gewann Uwe Schlüter mit 475 Punkten. Den Leistungspeis eins für sechs Tiere einer Rasse und einer Farbe sicherte sich ebenfalls Uwe Schlüter auf Brahma mit 573 Punkten. Thomas Mittag bekam auf Deutsche Zwerg Langschan mit 671 Punkten den Leistungspreis zwei. Frank Ernsthausen gewann auf Deutsche Modeneser Magnani mit 382 Punkten des Zuchtpreis eins, Sandra Mittag auf Smaragdenten mit 382 Punkten den Zuchtpreis zwei und Marcus Schmidt auf Shamo mit 380 Punkten den Zuchtpreis drei.

Über Sonderehrenpreise freuten sich Wilfried Reuter, Eckhard Schierenbeck, Karl-Heinz Priesmeier, Frank Ernsthausen, Sina Lehde, Hoerst Feldmann und Friedhelm Jäger. Über Sachehrenpreise Sandra Mittag, Uwe Schlüter, Thomas Mittag, Hartwig Lehmann, Isabell Schmidt, Heiko Lohmeier, Patrik Lehde, Heinrich Kuhlmann, Thomas Dietzmann, Horst Feldmann, Nils Lohmeier und Friedrich Buckentin.

In der Jugendabteilung präsentierten 15 Jungzüchter 71 Tiere, zwei Wassergeflügel, sieben Hühner und 62 Zwerghühner. Zwei Tiere bekamen die Bestnote und drei wurden mit „hervorragend“ bewertet. Das beste Tier präsentierte Merle Lohmeier auf Zwerg-Strupphühner, weiß. Sie gewann auch den Wanderpokal mit 474 Punkten und den Zuchtpreis mit 382 Punkten.

Über den Jugend-Landesverbandsehrenpreis freuten sich Mia und Fiete Langhorst auf Bielefelder Kennhühner, kennfarbig. Den Jugend-Bezirksverbandsehrenpreis gewann Merle Lohmeier auf Zwerg-Strupphühner, weiß. Stadtehrenpreise überreichte Bürgermeister Honsel an Lasse Lohmeier auf Zwerg-New Hampshire, goldbraun und an Nele Lohmeier auf Zwerg-Strupphühner, rot.  

kf

Mehr zum Thema:

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Meistgelesene Artikel

Schwangere prallt mit Auto gegen Baum

Schwangere prallt mit Auto gegen Baum

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Kommentare