Ortsschau mit 153 Gefiederten 

Rassegeflügelzüchter: 50 Tiere mehr als im Vorjahr und zahlreiche Gewinner

+
Über eine gelungene Ortsschau des Rassegeflügelzuchtvereins Rahden-Kleinendorf, auf der 50 Tiere mehr als im Vorjahr gezeigt wurden, freuten sich besonders die ausgezeichneten Züchter. 

Kleinendorf - Zwerg Niederrheiner, Croad Langschan, Show Racer und Kölner Tümmler sind die Rassen der Tiere, die auf der Ortsschau des Rassegeflügelzuchtvereins Rahden-Kleinendorf Abteilungssieger wurden. Bei der diesjährigen Schau wurden 153 Tiere vorgestellt – und damit 50 mehr als auf der Ortsschau im vergangenen Jahr. Außerdem gab es in diesem Jahr wieder eine eigene Ausstellung für die Jugend, die 32 Tiere bewerten ließ.

Züchter heimsen Preise ein

In der Abteilung des Wassergeflügels und der Zwerghühner gewann ein blau-birkenfarbiger Zwerg Niederrheiner des Züchters Helmut Eberhard. Der Sieg in der Abteilung der großen Hühner ging an einen schwarzen Croad Langschan des Vorsitzenden des Rassegeflügelzuchtvereins Thomas Mittag.

Die Abteilung der Tauben konnte Werner Kröger mit einem blauen und dunkel-gebänderten Show Racer für sich entscheiden. Torben und Elias Kröger sind die Aussteller des weißen Kölner Tümmlers, der in der Abteilung Jugend gewann. Alle vier Abteilungssieger bekamen von den Preisrichtern Stefan Kruse und Frank Sewing die Note „V“ für vorzüglich.

Zudem wurden mehrere Ehrenpreise vergeben. Meik Kröger bekam in diesem Zusammenhang den Landesehrenpreis für einen ausgestellten schwarzen Kölner Tümmler. Der Bezirksverbandsehrenpreis ging an Helmut Eberhard für seinen birkenfarbigen Niederrheiner.

Auch die Jugendaussteller bekamen Bezirks- und Landesehrenpreise. Beide gingen an Florian und Jonah Kleffmann für einen roten Deutsche Modeneser Schietti und einen schwarz-weißen Zwerg Cochin.

Sonderehrenpreise vergeben

Torben und Elias Kröger gewannen der Stadtehrenpreis mit einem weißen Kölner Tümmler. Weitere Sonderehrenpreise gingen an eine wildfarbige Zwergente von Annemarie Horstmann, an einen schwarzen Zwerg-Langschan von Thomas Mittag und an einen schwarzen Mährischer Strasser von Wilhelm Dieckmann.

Der „Heinz Schwarze Gedächtnispokal“ ging an Helmut Eberhard. Torben und Elias Kröger erhielten zusätzlich den „Annemarie Horstmann Pokal“.

Außerdem vergab der Rassegeflügelzuchtverein Zuchtpreise für die vier besten Tiere eines Austellers. Hier konnte Helmut Eberhard noch einmal die Abteilung des Wassergeflügels und der Zwerghühner gewinnen. Vier seiner blau-birkenfarbigen Zwerg Niederrheiner kamen auf 382 Punkte und setzten sich damit an die Spitze.

In der Abteilung der großen Hühner gewann Wilhelm Groschewski, dessen vier goldene Westfälische Totleger 465 Punkte erreichten. Die vier Tiere der Rasse Mährischer Strasser wurden mit 463 Punkte bewertet, was den Sieg in der Abteilung Tauben für Aussteller Wilhelm Dieckmann bedeutete.

Daneben gab es noch einen weiteren Leistungspreis, den der Ehrenvorsitzende der Kleinendorfer Züchter, Reinhard Wiegmann, bei der Siegerehrung überreichte. Fünf Tiere eines Ausstellers nach vorheriger Angabe wurden dabei von der Jury bewertet. Den Preis erhielt Thomas Mittag, dessen fünf Tiere mit insgesamt 479 Punkte bewertet wurden. 

faw

Mehr zum Thema:

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

THW freut sich über neuen Anhänger und Mannschaftslastwagen

THW freut sich über neuen Anhänger und Mannschaftslastwagen

Kommentare