„Dezemberträume“ rund um die Kirche sorgen für vorweihnachtliche Stimmung

Rahden träumt vom Fest

Zur offiziellen Eröffnung der „Dezemberträume“ stimmte der Rahdener Posaunenchor unter der Leitung von Thomas Quellmalz am Freitagabend bekannte Weihnachtsmelodien an. - Fotos: Bokelmann

Rahden - Mit der Adventszeit und Weihnachten sind unzählige Traditionen verbunden. So schmücken seit einigen Tagen Lichtbögen und Adventskränze die Stuben der Region. Doch so gemütlich das auch ist, am Freitagabend lockte es die Rahdener bei frostigen Temperaturen nach draußen: In der Innenstadt startete der Weihnachtsmarkt.

Zur Tradition gehört dabei das Spiel des Posaunenchors, der mit Klängen wie „Tochter Zion“ und „Schneeflöckchen“ weit über den Platz hinaus zu hören war. Im Anschluss spielte die Nachwuchsband „Six-teena(s)“ moderne Charthits. Zuvor hatte Michael Windhorst das Wort. Der Sprecher der „Dezemberträume“-Arbeitsgemeinschaft erinnerte daran, dass es Zeit werde, näher zusammenzurücken. „Weihnachten ist die Zeit der Gefühle und Stimmung“, so Windhorst, der sich für das Engagement und die „liebevolle Gestaltung unserer Innenstadt“ bei Ausrichtern und Helfern des Weihnachtsmarktes bedankte. In den kommenden Wochen lade die Beleuchtung zum Weihnachtseinkauf in den heimischen Geschäften ein, ist sich Windhorst sicher.

Schon vor der Markteröffnung nutzten viele die Gelegenheit für einen Bummel durch die Budengassen und ließen sich von den Dekoartikeln und teilweise selbstgebackenen Leckereien in vorweihnachtliche Stimmung versetzen – auch wenn es bei einigen Ausstellern wegen eines technischen Defekts anfangs dunkel blieb.

Unter die Besucher hatte sich auch der Weihnachtsmann gemischt, der für die kleinen Besucher Präsente mitgebracht hatte. Die süßen Päckchen nahmen die Jungen und Mädchen mit großen Augen entgegen. Auch Erwachsene nutzten das Aufeinandertreffen mit dem Bärtigen und wurden dafür teilweise belohnt – oder aber mit der Rute und einem Augenzwinkern an ihre Pflicht erinnert.

Rund um die St.-Johanniskirche sorgten die leuchtenden Sterne und illuminierten Bäume für einen stimmungsvollen Auftakt. Die Atmosphäre können Besucher auch heute und morgen bewundern, denn die Dezemberträume dauern insgesamt drei Tage. Auch der Weihnachtsmann hat sich laut Michael Windhorst erneut angekündigt.

Die Arbeitsgruppe im Gewerbebund hat sich wieder Einiges einfallen lassen, um Jung und Alt etwas zu bieten. Unter anderem werden Tanzgruppen und Musiker das Programm bereichern. Den genauen Ablauf finden Interessierte im Internet. - abo

www.dezembertraeume.de

Mehr zum Thema:

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Ärztehaus: Grundstein liegt

Ärztehaus: Grundstein liegt

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Kommentare