Motive stehen für Hoffnung

Kunstwerk vereint Kulturen

Dank vieler Ideen und Hände wurde aus einer schlichten Tapete ein farbenfrohes, meterlanges Bild. - Foto: Schmidt

Rahden - Aus mehreren Metern Tapete wurde am Dienstag im evangelischen Gemeindehaus Rahden ein interkulturelles Kunstwerk. Egal ob geflüchtet oder einheimisch, jung oder alt – jeder durfte die ursprünglich weiße Tapete verschönern. Die Aktion war Teil des Programms, das die Stadt Rahden, der Präventionsrat, der CVJM und die evangelische Kirche im Rahmen der bundesweiten interkulturellen Woche anbieten.

Konzentriert kniet Abdulkarim Jomaa vor der Tapete. Mit einem breiten Pinsel malt er einen Maschendrahtzaun auf den rauen Untergrund. Der abgebildete Zaun ist löchrig und löst sich am oberen Rand in einen Schwarm Vögel auf. Die Tiere stehen Jomaa zufolge für Freiheit. Sie würden einen Kontrast bilden zu dem Zaun, der Grenzen symbolisiere.

Jomaas Motiv bezieht sich auf Krieg, Flucht und Hoffnungen – wie viele weitere Bilder, welche die Tapete zieren. Auf dem vom Heimdecor-Betrieb von Behren gespendeten Rollen reihen sich Flaggen, Gesichter und Herzen aneinander. An einer Stelle steht „Freedom for Syria“ (Freiheit für Syrien) geschrieben. Außerdem abgebildet sind Tiere, Bäume, Blumen und eine Sonne.

„Jeder kann malen, was er gerne möchte. Unser Ziel war es, etwas Gemeinsames zu machen.“, erklärt Hannelore Kühn am Rande des Kunstworkshops. Sie hat die Aktion mitorganisiert. Das Ergebnis soll in der Stadtsparkasse Rahden ausgestellt werden. Zu den Künstlern zählen unter anderem Mitglieder der CVJM-Jungschar oder Besucher des Café International.

Aynan Bajan arbeitet an einem Landschaftsbild. Er malt Berge, Sonne, Bäume und ein Haus. Das Motiv mutet an wie eine Szene aus dem Schwarzwald oder dem Allgäu. Bajan erklärt jedoch, dass er als Vorlage einen Ort in Syrien im Kopf habe. Dort gebe es nicht nur Wüste, erzählt er von seiner alten Heimat. Das fertige Motiv wirkt ruhig und friedlich – ganz anders als die Kriegsbilder, die das Land derzeit prägen. 

ks

Mehr zum Thema:

Jubiläum der Grundschule Horstedt

Jubiläum der Grundschule Horstedt

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Meistgelesene Artikel

THW freut sich über neuen Anhänger und Mannschaftslastwagen

THW freut sich über neuen Anhänger und Mannschaftslastwagen

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Fahrer stirbt bei Unfall in Espelkamp

Fahrer stirbt bei Unfall in Espelkamp

Nachdenkliche Töne

Nachdenkliche Töne

Kommentare