Kunstwoche auf Schloss Benkhausen 

Körperkultur aus Kunstsicht

Im und rund um Schloss Benkhausen dreht sich in den kommenden Wochen und Monaten alles um das Thema Kunst, Kultur und Körperwahrnehmung. Angelika Gauselmann freut sich schon auf die Workshops und Veranstaltungen. - Foto: Gauselmann

Espelkamp - Ein ambitioniertes Programm hat das Organisationsteam um Angelika Gauselmann für das letzte Quartal des Jahres zusammengestellt. Schloss Benkhausen, das sich binnen kurzer Zeit zu einem Treffpunkt der Kunst- und Kulturszene in der Region entwickelt hat, wird darin zum Veranstaltungsort für Workshops, Tanzaufführungen, Konzert und Ausstellungen.

Im Mittelpunkt steht die Kulturwoche im Oktober, heißt es nun in einer Pressemitteilung von Gauselmann. Leitthema der Kulturwoche ist dabei der Begriff „Körperkultur“, dem sich auch das Deutsche Automatenmuseum an der gleichen Adresse mit seiner laufenden Präsentation widmet. „Ergänzend dazu soll das Thema ,Körperkultur’ auch aus Sicht der Kunst wahrgenommen werden“, wünscht sich Kuratorin Angelika Gauselmann und organisiert die Kunstwoche, die vom 11. bis 16. Oktober dauert und sich gleichermaßen an Jugendliche und Erwachsene wendet.

Den Auftakt für Kreative bildet ein Gestaltungs-Workshop „Betonskulpturen für Hof und Garten“ mit Judite Weitekamp aus Stemwede. Dabei werden vom 11. bis 14. Oktober mit Hilfe von Styropor, Glasfasermasse, Beton und Farbe witterungsbeständige Objekte hergestellt, die im Außenbereich aufgestellt werden können. Anmeldung und weitere Infos erteilt das Büro der Volkshochschule unter Telefon 05772/97710.

Erfahrungen im Umgang mit Pinsel und Acrylfarben vermittelt Ines Kruse in einem Kunstworkshop zum, Thema „Körper malen mit Acrylfarben“ vom 11. bis 13. Oktober. Das Angebot richtet sich an alle, die erste Erfahrungen erwerben möchten, aber auch bereits „erfahrene“ Maler können teilnehmen. Speziell für Kinder ist ein Workshop am Samstag, 15. Oktober, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr gedacht.

Körpererfahrungen vermittelt im weiteren Verlauf der Tanz-Workshop „Tanz dein Leben“ mit Vanessa Knapp. Dazu werden am 12. Oktober zwei Gruppen gebildet: Die erste beginnt um 17 Uhr und endet gegen 18.30Uhr; die zweite arbeitet von 18.45 bis 20.15 Uhr.

Angelika Gauselmann und der Geschichtsverein bieten am 15. Oktober ab 15 Uhr „Steinmännchen bauen aus Kieselsteinen und kleinen Findlingen“ als kostenloses Angebot für Kinder. Dabei werden Steine zu kleinen Hügeln oder Türmchen gestapelt, eine uralte Form, um Wege zu kennzeichnen oder auch um religiöse Gebräuche zu pflegen.

Vanessa Knapp und das Institut für Tanzpädagogik „Tanz-Impuls“ sind am 15. Oktober um 16.30 Uhr auf der Parkwiese mit der Tanzperformance „FeuerRot“ zu erleben. Tanzbegeisterte Frauen verschiedenen Alters bringen das „Feuer“ mit rhythmischer Choreographie und fließenden Stoffen kraftvoll in Bewegung.

Werke aus den Workshops der Kunstwoche sowie Skulpturen und Objekte zum Thema„Körperkult[ur]“ werden am Wochenende des 15. und 16. Oktober im Pavillon und in der Parkanlage am Schloss Benkhausen präsentiert. Im Zelt auf dem Rasenplatz im Park können die Besucher am Samstagnachmittag auch den kleinen und großen Kunstschaffenden bei der Arbeit zusehen, heißt es weiter in der Ankündigung.

Freunde philosophischer Gedanken, der Dichtung und Musik sollten sich das „Konzert im Dunkeln“ am 15. Oktober, 18 Uhr, nicht entgehen lassen, finden die Veranstalter. „The Third Eye“, Erika Ott und Band, präsentieren bei vollständiger Dunkelheit poetische Musik und Texte zum Nachdenken. Weil visuelle Reize fehlen, ist das Erlebnis besonders intensiv.

Im Anschluss an die Kunstwoche liest Frank Suchland am 20. November zum Thema „Mein richtiges Herz. Das ist anderwärts...“ von Joachim Ringelnatz und erzählt die Geschichte der bedeutenden Künstlerpersönlichkeit. Karten-Vorverkauf und -bestellung sind unter Telefon 05743/9318220 möglich.

Den Schlusspunkt setzt das „Winterliche Schlossvergnügen“ am 17. und 18. Dezember, zu dem mehrere Tausend Besucher auf dem weihnachtlich gestalteten Schlossgelände erwartet werden. Anmeldungen nimmt Angelika Gauselmann in Gestringen unter Telefon 05743/9318210 oder per E-Mail an info@schloss-benkhausen.de entgegen.

www.schloss-benkhausen.de

Mehr zum Thema:

Obama bei Trauerfeier für Israels Altpräsidenten Peres

Obama bei Trauerfeier für Israels Altpräsidenten Peres

In Paris beginnt die Zukunft des Autos

In Paris beginnt die Zukunft des Autos

Tödliches Feuer in Krankenhaus in Bochum

Tödliches Feuer in Krankenhaus in Bochum

Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmännern wird im Container ganz schön heiß

Feuerwehrmännern wird im Container ganz schön heiß

26-Jähriger stürzt samt Rad und Kind zu Boden

26-Jähriger stürzt samt Rad und Kind zu Boden

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Brennende Pfanne in verlassener Wohnung

Brennende Pfanne in verlassener Wohnung

Kommentare