Historischen Schatz ins rechte Licht gerückt

Alte Orgelpfeifen als neue Beetgestaltung an der Pr. Ströher Immanuelkirche

Die Friedhofsgruppe hat den historischen Schatz ins rechte Licht gerückt (v.l.): Doris und Sven Borcherding, Hans Jansen, Pfarrer Roland Mettenbrink, Astrid Gartzke und Ortsvorsteherin Bianca Winkelmann.  - Foto: Schubert

Pr. Ströhen - Wer am Wochenende den Pr. Ströher Weihnachtsmarkt besuchte, konnte sie am ehesten entdecken – die neue Beetgestaltung an der Immanuelkirche, die imposant in hellem Licht erstrahlte. Historische Orgelpfeifen zieren jetzt die Fläche, wo zuvor Büsche und Sträucher über die Jahre immer mehr wucherten.

„Alles fing damit an, dass wir vor eineinhalb Jahren auf dem Dachboden der Kirche etwas gesucht haben. Da fielen mir die alten Orgelpfeifen ins Auge und ich dachte: Die wären vielleicht für eine Beetneugestaltung ganz schön“, erzählt Sven Borcherding, in dessen Kopf die Idee über die Monate reifte.

„Während des Zweiten Weltkrieges wurden diese Orgelpfeifen 1917 beschlagnahmt, um daraus Waffen zu produzieren. Doch sie wurden nie abgeholt“, weiß Pfarrer Roland Mettenbrink um die Geschichte der Klangkörper. „Seitdem dümpelten diese auf dem Dachboden vor sich hin.“

Für seine Idee fand Borcherding Unterstützung in der auf Initiative von Gemeindesekretärin Astrid Gartzke neu gegründeten Friedhofsgruppe, die von Doris Borcherding, Hans und Margret Jansen, Gisela Cording sowie Ingrid Thielemann komplettiert wird. Motiviert wurden die alten Büsche, Sträucher und wucherndes Grünzeug entfernt, das Areal rund um die Kirche mit Holzhackseln eingestreut, die Orgelpfeifen gereinigt. Hermann Möller und Klaus Buchholz konstruierten ein stabiles Gestell. Die Firma Kattelmann wird in Kürze für eine dauerhafte Illumination sorgen.

Mit den Orgelpfeifen schließt sich der Kreis

„Im Frühjahr werden wir zudem Neuanpflanzungen vornehmen“, betont Borcherding. Doch auch in der jetzigen Schlichtheit sind die verzinkten Orgelpfeifen ein besonderer Hingucker. Daneben soll eine Infotafel aufgestellt werden, die über die Geschichte der Pfeifen, aber auch über das Himmelsleiter-Projekt informiert. Die bunten Holzverzierungen am Gotteshaus wurden 2007 von Pr. Ströher Kindern gestaltet. „Gott kommt zu uns auf die Erde, war damals der Leitgedanke für jenes Projekt. Mit den Orgelpfeifen schließt sich der Kreis dahingehend, dass die Pfeifenkörper ihre Töne gen Himmel senden“, erläuterte Mettenbrink. Solch eine Infotafel sei auch vor dem Hintergrund interessant, dass es sich um eine Radfahrerkirche handele, der auch Interessierte auf der Durchreise gern einen Besuch abstatteten.

„Die Entstehung und Umsetzung der Idee ist ein Paradebeispiel, wie hier im Ort etwas schnell und unbürokratisch auf die Beine gestellt wird und ineinander greift“, freute sich Ortsvorsteherin Bianca Winkelmann über die Kunst im Dorf. „Es werden Dinge in die Hand genommen und zur Bereicherung für die Dorfgemeinschaft umgesetzt.“ Das Orgelpfeifen-Projekt passe zudem sehr gut zu Pr. Ströhen, da man hier eine sehr musikalische Kirchengemeinde mit vielen Chören habe. Bei den Einwohnern sei das Kunstwerk bereits gut angekommen.

„Die Kirchengemeinde bedankt sich ausdrücklich bei allen, die für dieses Projekt Hand angelegt haben“, hob Pfarrer Mettenbrink hervor. Auch die Ortsvorsteherin äußerte angesichts des hohen ehrenamtlichen Engagements, was hier spontan entstanden sei, ihre große Wertschätzung. 

Art

Mehr zum Thema:

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Van der Bellen liegt bei Wahl in Österreich vorne

Van der Bellen liegt bei Wahl in Österreich vorne

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtsmarkt in Levern

Weihnachtsmarkt in Levern

Meistgelesene Artikel

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Insassen lassen junge Frau verletzt zurück

Insassen lassen junge Frau verletzt zurück

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Kommentare