Rallye als Alternative zum Café International

Flüchtlinge entdecken Stadt und Sprache

Bevor die Gruppen aufbrachen, mussten sie sich jeweile einen Gruppen-Namen überlegen. Diese Teilnehmer entschieden sich für „Die Adler“. - Foto: Schmidt

Rahden - Wie viele Sorten Eis gibt es im Rahdener Eiscafé? Und wo stand bis zum Jahr 1938 die jüdische Synagoge? Diesen und weiteren Fragen gingen Flüchtlinge am Mittwochabend bei einer Rallye durch Rahden auf den Grund.

Organisiert hatten die Rallye Helfer vom YMCA Café International. Das Café dient immer dienstags und mittwochs im Jugendkeller des Gemeindehauses als Treffpunkt für Flüchtlinge und Menschen, die am Austausch mit den Neuankömmlingen interessiert sind. Derzeit ist der Jugendkeller allerdings aufgrund von Reinigungsarbeiten geschlossen. Also hatten sich die Verantwortlichen des Café International als Alternative die Rallye überlegt.

Etwa 30 Teilnehmer trafen sich am Gemeindehaus, dem Startpunkt der Tour. Zu Beginn blickten sie noch sorgenvoll gen Himmel. Eine dunkle Wolke harrte über Rahden, Regen prasselte herab. Doch davon ließen sich die Flüchtlinge nicht abhalten und nur wenige Minuten nach dem geplanten Start ließ sich die Sonne blicken.

In Gruppen von vier bis fünf Personen machten sich die Flüchtlinge zusammen mit Helfern und Stammgästen des Café auf den Weg. Ayman Bajan war Teil der Gruppe „Die Adler“. Wieso er an der Rallye teilnimmt? „Spaß!“, sagt er. Und fügt mit einem Schmunzeln hinzu: „Und um Pokémon zu fangen.“ Nicht nur er zückte zwischendurch sein Smartphone, um „Pokémon Go“ zu spielen – einem Spiel, bei dem man durch die reale Welt laufen muss, um virtuelle Monster zu fangen.

Deutsch lernen ganz nebenbei

Die Hauptaufmerksamkeit aller Teilnehmer galt jedoch dem – auf Deutsch verfassten – Fragebogen, den sie zu Beginn der Rallye bekommen hatten. Eine Aufgabe war dabei, die Namen aller Rahdener Apotheken zu notieren. Das bot nebenbei Anlass für kleine Sprachübungen – gar nicht so leicht, das Wort „Köchling’sche Apotheke“ auszusprechen. Auch das Schreiben der Antworten forderte die jungen Menschen, die teilweise erst seit wenigen Wochen Deutsch lernen.

Die Helfer vom Café International haben bereits deutliche Fortschritte bei ihren Freunden aus aller Welt festgestellt. Das man mit ihnen ein Stadtspiel komplett auf Deutsch spielen könne, hätte man vor einem Jahr noch nicht geglaubt, waren sie sich einig. 

ks

Mehr zum Thema:

Kleiderwechsel für das Auto

Kleiderwechsel für das Auto

Kuschellook für den Herbst

Kuschellook für den Herbst

Trio „Holmes & Watson“ spielt in Rotenburg“

Trio „Holmes & Watson“ spielt in Rotenburg“

40 Jahre Kita Neissestraße in Verden

40 Jahre Kita Neissestraße in Verden

Meistgelesene Artikel

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Mit Klapptisch, Campingstuhl und Kühltasche angerückt

Mit Klapptisch, Campingstuhl und Kühltasche angerückt

Elektroroller fängt Feuer

Elektroroller fängt Feuer

Kommentare