Mit rund 540 Mitgliedern gut ausgestellt

Heimatfreunde Kleinendorf: Einwöchige Tour durch Irland geplant

Vorsitzender Werner Thielemann (2.v.l.) und die gewählen Vorstandsmitglieder sind stolz auf ihre engagierten Mitglieder, die etliche Aktivitäten organisiert hatten.  - Foto: Mühlke

Kleinendorf - Was wäre ein Verein ohne engagierte Mitglieder? Werner Thielemann, Vorsitzender der Heimatfreunde Kleinendorf, dankte darum bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Gasthaus „Am Museumshof“ allen, die sich besonders eingebracht hatten, mit einem Präsent. Mit rund 540 Mitgliedern sei der Verein gut aufgestellt.

Obwohl er mit der Mitgliederzahl zufrieden sei, freue er sich über jedes neue Mitglied. Vor allem müsse der Verein daran arbeiten, sich zu verjüngen, stellte Thielemann fest. Das vergangene Jahr bezeichnete er als durchweg gelungen und hob besonders die Aktivitäten zum Jubiläum des Museumshofes im Juni hervor. Größere und kleinere Unternehmungen rundeten die Saison ab, darunter das Winterwandern, Fahrradtouren und Ferienspielaktionen. Besonders gut angenommen worden sei die einwöchige Fahrt nach Brandenburg, so der Vorsitzende. Dort hatten die Mitglieder die Partnergemeinde Glindow besucht und bei einer Radwanderung viele Seen und Schlösser der malerischen Gegend gesehen. Ein weiterer Tagesausflug führte zum Baumwipfelpfad nach Bad Harzburg. Die Saison beendeten die Heimatfreunde mit dem Familienboßeltag.

Der sei auch für 2017 geplant, schaute Thielemann voraus. „Am 22. April wird es wieder eine Pflanzentauschbörse in Krögers Garten geben, und im Mai wollen wir eine Woche lang durch Irland touren, die Bundesgartenschau steht auf dem Plan, und im September laden wir zum Weinfest an Schlumps Backs ein“, stellte er die geplanten Aktivitäten vor. Start in die neue Saison ist die Winterwanderung im Januar. Zwar bestehe der Verein im kommenden Jahr 30 Jahre, größere Festivitäten habe man aber nicht geplant.

Darüber hinaus soll der Boule-Platz in den Dorfplatz integriert werden. Geplant ist auch, den Dorfbrunnen auf den Dorfplatz umzusetzen. „Der Glockenturm an Schlumps Backs muss renoviert werden – das wollen wir auch in Angriff nehmen“, so Thielemann. Als tolle Idee befanden die Mitglieder die Verschönerung der Schaltkästen in Rahden mit Motiven alter Stadtansichten. „Das wäre auch etwas für Kleinendorf“, waren sie sich einig.

Bevor Hans-Wilhelm Gühler den Videofilm über die Entstehung des Museumshofes zeigte, standen noch die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einmütig bestätigten die Heimatfreunde Ludger Ellers als stellvertretenden Vorsitzenden und Thorsten Klein als ersten Schriftführer in ihren Ämtern. Neue Kassenprüferin ist Annelie Bollhorst. Sie löst Sonja Kükelhahn ab. 

hm

Mehr zum Thema:

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Ärztehaus: Grundstein liegt

Ärztehaus: Grundstein liegt

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Kommentare