Alttraktorentreffen in Varlheide

Benzingeruch und alte Geräte ziehen Zuschauer an

+
Rund 50 historische Landmaschinen brachen am Sonnabendmittag zu einer Ausfahrt durch Varlheide auf. Unter den neugierigen Blicken der Zuschauer heizten die Besitzer ihren Traktoren ordentlich ein.

Varlheide - Der Geruch von verbranntem Benzin lag in der Luft und lautes Geknatter erfüllte Varlheide, als am Sonnabend rund 50 historische Traktoren zur Ausfahrt aufbrachen. Der Ausflug zur Biogasanlage in Varl und durch die Ortschaft gehörte zum Alttraktorentreffen, zu dem die Varlheider Alttraktorenfreunde um Marlies und Dieter Schlehäuser eingeladen hatten, und zog zahlreiche Blicke interessierter Zuschauer auf sich. Diese hatten sich auf dem Hof Schlehäuser eingefunden, der zusammen mit Wiesen von den Nachbarn auf insgesamt zehn Hektar Fläche den Veranstaltungsort des inzwischen fünften Treffens für Freunde historischer Landmaschinen darstellte.

Bereits am Freitagabend hatten etwa 80 Teilnehmer mit ihren restaurierten Traktoren den Weg nach Varlheide gefunden, berichtete Marlies Schlehäuser. Im weiteren Verlauf des Wochenendes stießen noch 70 weitere hinzu und positionierten ihre zug-starken Maschinen, zum Teil mit angehängten Bauwagen zum Übernachten, auf dem Gelände an der Straße zum Schullenmoor. Die Traktoren wiesen zum größten Teil Baujahre um 1950 vor, gaben aber auch mit diesem hohen Alter ein attraktives Bild ab. So reihten sich Modelle bekannter Hersteller wie Deutz, John Deere und Fendt aneinander und ließen die Herzen der Oldtimer-Liebhaber höher schlagen. Auch seltenere Exemplare der Firma Schlüter machte der passionierte Fan der landwirtschaftlichen Schätzchen unter den tonnenschweren Exponaten aus. Die Gastgeber, die Varlheider Alttraktorenfreunde, waren allein mit etwa 40 Schleppern gut vertreten.

Marlies Schlehäuser und ihr Mann Dieter hatten sich vor einigen Jahren vorgenommen, das Treffen regelmäßig zu veranstalten. Doch aufgrund gesundheitlicher Probleme mussten die Freunde von Lanz-Bulldog, Hanomag und Co. nun insgesamt vier Jahre warten. Umso größer war die Freude über das Wiedersehen, denn in Varlheide trafen unter anderem Mitglieder der Veteranenfreunde Oberbauerschaft auf Schlepper-Fans aus Hille, Bissendorf und Alt-Espelkamp sowie Oldtimer-Kenner aus Oldenburg und Warendorf.

Marlies Schlehäuser und ihr Mann Dieter freuten sich über das rege Interesse an ihrem Hobby.

Zu den Varlheider Alttraktorenfreunden, die sich regelmäßig auf dem Hof Schlehäuser zum technischen Austausch und Schrauben treffen, gehören aktuell etwa 40 Mitglieder. Viele seien um die 20 Jahre alt, informierte Schlehäuser, die sich freut, dass es derzeit keinen Nachwuchsmangel zu beklagen gebe. Egal welchen Alters, eines haben die Mitglieder gemeinsam: Ihr Herz schlägt für die alten Maschinen, an denen es immer etwas zu tun gibt. „Bei den alten Traktoren lässt sich die Wartung gut selbst machen“, erklärte ein Teilnehmer am Wochenende. „Unser Einzugsgebiet umfasst Wehe, Tonnenheide, Vehlage und Varlheide“, sagte Marlies Schlehäuser über den Varlheider Club am Rand der Veranstaltung, bei der sie als Cheforganisatorin auch als Ausstellerin mit selbstgemachten Likören auftrat.

Denn nicht nur die Trecker lockten die Gäste aufs Land: 30 Aussteller, darunter Kunsthandwerker aus der Region sowie aus Cloppenburg und Hamburg, präsentierten ihre Produkte von Besteck-Schmuck über selbstgenähte Körnerkissen und kleine Figuren. Den Kontakt zu den kreativen Ausstellern hat Schlehäuser eigenen Angaben zufolge auf verschiedenen Treffen geknüpft. Denn mit ihrem Hobby ist die Varlheiderin viel unterwegs.

Alttraktorentreff in Varlheide

Außerdem bewunderten die Männer und Frauen in der Einfahrt und dem Garten der Gastgeberfamilie zahlreiche Skulpturen des Diepenauer Künstlers Uwe Stadtkewitz – aus Holz, Metall und Glas schafft er individuelle Dekorationen. „Mit deren Aufbau hat mein Mann schon vor 14 Tagen begonnen“, berichtete Schlehäuser zu den Vorbereitungen auf das Treffen.

Traktoren soweit das Auge reicht: Freunde des alten Geräts tauschten sich beim Treffen in Varlheide aus.

Nachdem Dieter Schlehäuser mit seinem 30-PS-starken MAN-Schlepper aus dem Jahr 1955 an der Spitze den lautstarken Korso historischer Landmaschinen mit gemütlichen 20 Stundenkilometern durch seine Heimat geführt hatte, wartete ein Geschicklichkeitsparcours auf die Fahrer. Dabei zogen die Männer mit ihren liebevoll restaurierten Schätzchen Baumstämme über das extra vorbereitete Feld und mussten ihr Geschick mit der Walze beweisen. Die Kinder tobten sich indes auf dem weitläufigen Gelände aus und mit Planwagenfahrten, Ponyreiten und einer kleinen Strohburg war für die Unterhaltung der kleinen Gäste bestens gesorgt. Während Eltern und Großeltern später das Kuchenbüfett oder auch Herzhaftes vom Grill oder Fischbrötchen genossen, sorgten die Nachbarskinder der Familie Schlehäuser mit diversen Spielen für Abwechslung. Zudem führte Britta Heimann, Trainerin an einer Meller Hundeschule, Hundedressuren vor.

Traktoren soweit das Auge reicht: Freunde des alten Geräts tauschten sich beim Treffen in Varlheide aus.

Zum Alttraktorentreffen, bei dem bei einigen Zuschauern Erinnerungen an längst vergangene Zeiten in der Landwirtschaft wach wurden, gehörten zudem Vorführungen mit dem historischen Gerät. Da wurde unter den neugierigen Blicken von Jung und Alt auf einem sechs Hektar großen Stoppelfeld gegrubbert und gepflügt, wie man es heute nicht mehr zu sehen bekommt. Wer am Samstagabend nach diversen Wettbewerben und Fachgesprächen über die alten Schlepper und deren Technik noch genug Power hatte, kam bei der Alttraktoren-Party auf seine Kosten. Bei der Hoffete sorgte DJ Heinfried nicht nur für Partymusik, sondern auch für eine stimmungsvolle Illumination des Außengeländes.

Auch gestern begutachteten die Besucher die Landmaschinen in Varlheide und nutzten ihren Sonntagsausflug für einen Abstecher zu dem Treffen, das zur Zufriedenheit der Organisatoren ausfiel. „Wir hatten vergangene Woche erst Bedenken wegen des Wetters. Unser Hof stand total unter Wasser“, so Marlies Schlehäuser, die am Wochenende zwar viel um die Ohren hatte, aber in zufriedene Gesichter von Besuchern und Teilnehmern blickte.

abo

Mehr zum Thema:

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

Tastatur und Unterlage fangen Feuer

THW freut sich über neuen Anhänger und Mannschaftslastwagen

THW freut sich über neuen Anhänger und Mannschaftslastwagen

Kommentare