Programm für Saison 2016/17 überzeugt durch Vielseitigkeit

Kulturring verzeichnet steigende Verkaufszahlen

Der Vorstand des Lübbecker Kulturrings freut sich auf die kommenden Kulturveranstaltungen. - Foto: Lohmeyer-Lorek

Lübbecke - Ein buntes Programm aus Komödien, Musikveranstaltungen, Krimi und Schauspiel erwartet Theaterfreunde aus Lübbecke und Umgebung in der Saison 2016/17. Auf der Jahreshauptversammlung in der Stadthalle stellte der Kulturring Lübbecke jetzt seine Auswahl vor.

Sei es die „Schmidtshow“, die direkt von der Reeperbahn aus Hamburg nach Lübbecke kommt, die Theateradaption „Honig im Kopf“ nach dem Kinoerfolg mit Dieter Hallervorden oder der Krimiklassiker „Cocktail für eine Leiche“ – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch ein Musical für die ganze Familie, die Erlebnisse von Dschungelkind Mogli in dem Klassiker „Das Dschungelbuch“, verspricht beste Unterhaltung. Für Kleinkunstfreunde wird im Künstlerpodium im Alten Amtsgericht von Boogie über A-Capella bis hin zu anspruchsvollem Kabarett ebenfalls Vielfalt geboten.

Irina Niedringhaus als erste Vorsitzende des Kulturrings freute sich über die rege Beteiligung und kündigte die Wahl eines neuen Kassenprüfers an. Michael Biesewinkel, Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen der Stadt Lübbecke, wurde einstimmig gewählt und nimmt die Stelle des zweiten Kassenprüfers ein. Ingrid Zimmermann bekleidet jetzt das Amt der ersten Kassenprüferin, das ehemals Gabriele Herick innehatte. Die Kassenprüfung der zurückliegenden Saison ergab keine Beanstandung.

Schatzmeisterin Barbara Ramroth-Bode freute sich, dass bereits 10 000 Exemplare des Theaterprogramms gedruckt und verteilt worden seien. Der Kartenverkauf sei hervorragend angelaufen. Mit 428 verkauften Voll-Abos, 27 Doppel-Abos, 203 Mini-Abos und 36 Einzelkarten hat der Kulturring die Verkaufszahlen des Vorjahres jetzt schon übertroffen.

Erwähnenswert ist die Sonderaktion des Kulturrings „2 für 1“ für die Veranstaltung „1, 2 und 3“ mit dem aus Funk und Fernsehen bekannten Hunde-Erziehugnsberater Holger Schlüter vom 20. August bis zum 9. September. Für den Preis von einem Ticket gibt es für diese Veranstaltung zwei.

Seit Juli 2016 hat der Kulturring einen eigenen Internetauftritt, den Ramroth-Bode entworfen hat. Zuvor war die Website des Kulturrings nur über die Seite von „Hallo Lübbecke“ zugänglich. Der Blätterkatalog ermöglicht auch im Internet Zugang zum Theaterprogramm. Die Möglichkeit, Tickets online zu kaufen, ist für die Saison 2017/18 in Zusammenarbeit mit der Stadt Lübbecke geplant.

Die Haushaltsprognose für die letzte Saison hatte Ramroth-Bode zwar negativ prognostiziert, aber es wurden so viele Abos, auch an Neukunden, verkauft, dass der Kulturring ein Plus verzeichnete. Eine weitere gute Nachricht: Die Bezuschussung durch die Stadt Lübbecke erfolgt auch für diese Spielzeit. Unter dem Punkt Verschiedenes wurde die Erneuerung der Tonanlage geplant. - IL

Mehr zum Thema:

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Feilschen um jeden Cent beim Trödelmarkt

Feilschen um jeden Cent beim Trödelmarkt

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Ein Markt für das wohl beliebteste Lebensmittel

Ein Markt für das wohl beliebteste Lebensmittel

Für die Betriebe und die Ortschaft

Für die Betriebe und die Ortschaft

Kommentare