Bushaltestelle beschädigt

Alkoholisierter Fahrer kommt von B 65 ab

Lübbecke-Nettelstedt - Leichte Verletzungen erlitt ein 41-jähriger Autofahrer aus Minden, als dessen Wagen am frühen Sonntagmorgen auf der B 65 in Nettelstedt von der Straße abkam und gegen ein Buswartehäuschen prallte. 

Da der Mindener alkoholisiert war, wurde ihm auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Zudem stellte die Polizei seinen Führerschein sicher, heißt es im Polizeibericht. Ein Anwohner war demnach durch einen lauten Knall aufgewacht und hatte um kurz vor halb fünf die Polizei verständigt. Nach deren Erkenntnissen war der 41-Jährige auf der Ravensberger Straße unterwegs, als er kurz vor der Einmündung mit der Straße „Auf dem Sieben“ in einer leichten Kurve die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Das Auto driftete von der Fahrbahn, beschädigte einen Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild und prallte schließlich gegen die Haltestelle. Durch den Aufprall wurde das Wartehäuschen erheblich demoliert.

Das nicht mehr fahrbereite Auto wurde anschließend abgeschleppt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 4. 000 Euro.

Mehr zum Thema:

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Kirchplatzatmosphäre sorgt für besondere Träume

Insassen lassen junge Frau verletzt zurück

Insassen lassen junge Frau verletzt zurück

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Feuer-Spektakel und Amaretto mit Sahnehäubchen

Ärztehaus: Grundstein liegt

Ärztehaus: Grundstein liegt

Kommentare