Ferienkinder erleben spannenden Nachmittag bei Espelkamper Wehrleuten

Versuche mit Fett und Spiritus zeigen Gefahren des Feuers

Bei den Ferienspielen konnten sich die Kinder in die Rolle eines Verletzten versetzen und die schwankende Situation in einer Schleifkorbtrage kennenlernen.

Espelkamp - Spielerisch das Aufgabenspektrum der Feuerwehr kennenlernen – das konnten nun Mädchen und Jungen bei einem spannenden Angebot der Feuerwehr im Rahmen der Espelkamper Ferienspiele. Die Kinder fuhren in kleinen Gruppen zu verschiedenen Stationen in Gestringen, Frotheim, Vehlage und Espelkamp-Mitte, wo die Feuerwehrmitligeder sie bereits erwartete. Die Federführung hatte der Zug Mitte.

In Frotheim haben die jungen Teilnehmer ausprobiert, wie viel Kraft es erfordert, ein Feuerwehrstrahlrohr unter Kontrolle zu halten. Dabei bestand die Aufgabe unter anderem darin, einen Ball durch einen kleinen Parcour mit Hilfe des Wasserstrahls zu lenken, berichtet die Feuerwehr Espelkamp in einer Pressemitteilung.

Eine weitere Station lag am Mittellandkanal. Dort drehte die Löschgruppe Gestringen mit einem Einsatzboot der Feuerwehr rasante Runden über das Wasser. Zudem durften die Jungen und Mädchen – natürlich unter fachlicher Anleitung – einmal einen großen Wasserwerfer bedienen.

Brandmeister Marko Krzycki erläutert Fabian, Faye und Ben-Luca die Gefahren, die von Brennspiritus als Brandbeschleuniger ausgehen. - Fotos: Feuerwehr Espelkamp / Dau

Am Gerätehaus Vehlage versuchten sich die Kinder als Höhenretter. Der Standort für diese Station war bewusst so gewählt – im Gerätehaus Vehlage ist die Höhenrettungsgruppe der Wehr untergebracht. Zum einen konnten sich die Kinder gemeinsam mit einem erfahren Feuerwehrmann an der Übungsanlage in der Halle abseilen. Zum anderen bestand die Möglichkeit, als „Verletzter“ die schwankende Situation in einer Schleifkorbtrage kennenzulernen. An dieser Station war Geschicklichkeit und etwas Mut gefragt.

Die Gefahr die von Feuer ausgeht, wenn Sicherheitsregeln nicht beachtet werden, demonstrierten die Wehrleute den jungen Ferienkindern mit zwei beeindruckenden Experimenten an der Feuerwache. Bei der ersten Vorführung zeigten sie, was passiert, wenn versucht wird, fälschlicherweise eine brennende Bratpfanne mit Wasser abzulöschen – es kommt zu einer heftigen Fettexplosion. Richtig wäre das Abdecken mit dem Pfannendeckel oder einer Löschdecke gewesen.

Auch auf die fatalen Folgen von dem falschen Umgang mit einem Holzkohlegrill gingen die Mitglieder der Feuerwehr ein. Einer von ihnen demonstrierte den Kindern, zu welcher gewaltigen Stichflammenbildung es kommt, wenn versucht wird, einen Grill mit Brennspiritus zu entzünden oder vermeintlich fast erloschene Grillkohle wieder anzuheizen. Das ist ein Unfallszenario, das laut der Espelkamper Feuerwehr jede Grillsaison immer wieder vorkommt. Dabei würden sich häufig zufällig in der Nähe stehende Kinder heftigen Verbrennungen zuziehen, heißt es in dem Bericht.

Geschicklichkeit war an der Station gefragt, die die Jugendfeuerwehr vorbereitet hatte. Mit viel Fingerspitzengefühl mussten die Teilnehmer der Ferienspiele ein sogenanntes pneumatisches Hebekissen bedienen und dabei eine Kugel durch ein Labyrinth bewegen.

Zugführer Sven Hohmeier und der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Michael Dresing, die den Tag zusammen geplant und geleitet haben, zeigten sich vor allem nit der guten Zusammenarbeit aller Löschgruppen sehr zufrieden: „Es ist sehr schön, dass wir wieder mehrere Stationen an unterschiedlichen Orten anbieten konnten. Außerdem hat unser Nachwuchs in der Jugendfeuerwehr den Tag sehr aktiv mitgestaltet.“

Zum Abschluss des spannenden Nachmittags gab es an der Feuerwache für alle einen Imbiss vom Grill. Mehr zu Veranstaltungen der Espelkamper Wehr gibt es hier zu lesen: www.feuerwehr-espelkamp.de

Mehr zum Thema:

Bilder: Max Mannheimer wird in München beerdigt 

Bilder: Max Mannheimer wird in München beerdigt 

Kochen mit den Landfrauen Verden 

Kochen mit den Landfrauen Verden 

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Meistgelesene Artikel

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Mit Klapptisch, Campingstuhl und Kühltasche angerückt

Mit Klapptisch, Campingstuhl und Kühltasche angerückt

Elektroroller fängt Feuer

Elektroroller fängt Feuer

Kommentare