Bezirksverbandsschau in Fabbenstedt

Tonnenheider gewinnen Kreismeisterschaft

Dr. Ute Fritze überreicht den Pokal des Landrats an Thomas Mittag. Der Kleinendorfer ist Vorsitzender des Bezirksverbands Lübbecker Land. - Fotos: Frensing

Fabbenstedt - Der Tisch bog sich schon und das Lächeln verschwand nicht mehr von den Gesichtern der Züchter aus Twiehausen, Levern und Tonnenheide, die während der Eröffnung der Bezirksverbandsschau zusammen saßen.

Vier Abteilungssiegerpreise, mehrere Medaillen und Pokale sowie der Preis für die Vereinskreismeisterschaft füllten zum Schluss der Siegerehrung den Tisch, sodass für Kaffee und Bier kaum noch Platz blieb.

Der Saal in der Fabbenstedter Festhalle Kemner war am Samstagmorgen sehr gut gefüllt, als der Vorsitzende des Bezirksverbandes Lübbecker Land Thomas Mittag zusammen mit Kreisveterinärin Dr. Ute Fritze die Ausstellung eröffnete. Mittag freute sich, dass nach einem kleinen Einbruch im vergangenen Jahr, die Tausender-Marke wieder geknackt wurde.

1 045 Tiere ausgestellt

100 Alt- und 48 Jungzüchter aus dem Altkreis präsentierten in Fabbenstedt 1 045 Tieren von den Tauben bis zum Wassergeflügel.

„Die 13 Preisrichter haben der Schau zwar eine gute Qualität bestätigt, waren bei der Vergabe der Höchstnoten aber sehr, sehr kritisch“, bedauerte der Bezirksverbandsvorsitzende. Lediglich 14 Tiere wurden mit der Höchstnote „vorzüglich“ bewertet, weitere 66 erhielten ein „hervorragend“. Sein Dank galt den Zuchtfreunden aus Isenstedt, die für Auf- und Abbau sowie für die Verpflegung der Tiere und die Bewirtung der Gäste zuständig waren.

Den Reigen der Grußworte eröffnete der stellvertretende Landesvorsitzende Bernd Rathert. Er freute sich über die große Zahl an Ausstellern und Tieren. Während die Kreisverbände landauf-landab mit sinkenden Zahlen zu kämpfen hätten, sei im Lübbecker Land dank der dörfliche Struktur die Züchterwelt noch in Ordnung. „Die Lübbecker zählen zu den stärksten Kreisverbänden auf Landesebene“, lobte er. Rathert forderte, dass beim geplanten Bau der Mindener Multifunktionshalle auch mit Kleintierzüchtern gesprochen werden müsse. „Wir haben in unseren Reihen mehr Europa- und Deutsche Meister als die, die sonst die Halle in Anspruch nehmen wollen.“

Die stellvertretende Bürgermeisterin Espelkamps Gisela Vorwerk lobte ebenso wie Kreislandwirt Rainer Meyer die Jugendarbeit der Züchter. Auch Dr. Ute Fritze, die Landrat und Schirmherr Dr. Ralf Niermann vertrat, war erfreut über die Schau, die den Stellenwert der heimischen Rassegeflügelzucht unterstreiche.

Die Vereins-Kreismeisterschaft, gewertet werden die zehn besten Tiere, gewann der RGZV Tonneheide mit 964 Punkten vor Oberbauerschaft mit 961 Punkten und Isenstedt mit 961 Punkten. Hier entschieden die besseren Preise zugunsten der Oberbauerschafter.

Wilhelm Schwengel (Isenstedt) gewann auf Hamburger, goldsprenkel die Bundesmedaille und Bianca Zeh (Tonnenheide) auf Vorwerkhühner die Bundesjugendmedaille.

Abteilungssieger wurden Sandra Mittag (Kleinendorf) auf Smaragdenten, schwarz; Günter Damle (Twiehausen) auf deutsche Reichshühner, weiß-schwarzcolumbia; Friedhelm Steinmann (Tonnenheide) auf Zwerg-Australorps, schwarz; Dieter Geisemeyer (Levern) auf Deutsche Modeneser Schietti, rot mit weißen Bunden und Nele-Julie Kirchhoff (Tonnenheide) überzeugte bei der Jugend mit Zwerg-Cochin, schwarz.

Die erfolgreiche Züchter und Ehrengäste freuten sich über eine gelungene Bezirksverbandsschau.

Die Silberne Medaille der Landwirtschaftskammer bekamen Friedhelm Steinmann (Tonnenheide) auf Zwerg-Australorps, schwarz und Wilhelm Schwengel (Isenstedt) auf Hamburger, goldsprenkel. Die Staatsmedaille des Ministeriums für Umweltschutz, Ernährung, Landwirtschaft bekam Lothar Kassebaum (Oberbauerschaft).

Den Pokal der Kreistierzüchtervereinigung Minden-Lübbecke übergab Vorsitzender Karl-Heinz Treseler an Günter Damke (Twiehausen) auf Holländische Zwerghühner, goldhalsig. Thomas Mittag (Kleinendorf) erhielt auf Deutsche Zwerg-Langschan, schwarz den Pokal des Landrates. Weitere Leistungspreise gingen an Sandra Mittag (Kleinendorf) auf Smaragdenten, schwarz; Andreas Gardemann (Pr. Ströhen) auf Zwerg-Leghorn, weiß; Günter Damke (Twiehausen) auf Deutsche Reichshühner, weiß-schwarzcolumbia; Erhard Horstmeier (Oberbauerschaft) auf Deutsche Modeneser Schietti, blau ohne Binden und Hermann Schmidt (Tonnenheide) auf Leghorn, weiß.

Der Tisch der Sieger aus Twiehausen (Günter Damke), Levern (Gisela und Dieter Geisemeyer) und Tonnenheide (Hermann Schmidt, Friedhelm Steinmann, und Andreas kirchhoff) war gut mit Trophäen bestückt. Die Tonnenheider gewannen die Kreismeisterschaft.

In der Jugendgruppe bekam Lukas Rehm die Silberne Medaille der Landwirtschaftskammer; Florian und Jonah Kleffmann (Tonnenheide) auf Deutsche Modeneser Schietti den Pokal des Landrats. Leistungspreise gingen an Sina Lehde (Sielhorst) auf Zwerg Wyandotten, gelb; Kathrina Schläger (Oberbauerschaft) auf Holländische Zwerghühner, goldhalsig und Merle Lohmeier (Pr. Ströhen) auf Zwerg-Strupphühner, weiß.

Die Landesverbandsehrenpreise gewannen Marvin Möhle auf Sebright, Günter Damke auf Holländische Zwerghühner, Lothar Kassebaum auf Zwerg Brahma, Gisela Geisemeyer auf Zwerg-Croad-Langschan, Thomas Mittag auf Deutsche Zwerg-Langschan, Günter Rümke auf Zwerg-Wyandotten, Andreas Gardemann auf Zwerg-Leghorn, Karl-Heinz Fehring auf Deutsche Modeneser Schietti, Wilfried Reuter auf Sachsenenten, Stefan Schläger auf Laufenten, Stephan Becker auf New Hampshire, Marco Wiegmann auf Zwerg-cochin, Wilfried Wehmeier auf Zwerg-Wyandotten, Helmut Hußmann auf Zwerg-Welsumer, Sina Lohmeier auf Zwerg-New Hampshire, Annemarie Klasing auf Zwerg-Strupphühner, Hanka Till auf Süddeutsche Kohllerchen, Gerd-Wilhelm Culemann auf Bremer Tümmler und Günter Damke auf Deutsche Reichshühner.

Bezirksverbandsehrenpreise gingen an Erhard Horstmeier auf Deutsche Modeneser Schietti, Florian Viermann auf Cayugaenten, Friedhelm Heuer auf Brahma, Bruno Schläger auf Australorps, Martin Viermann auf Niederrheiner, Wilhelm Schwengel auf Hamburger, Ulrich Epler auf Zwerg-Brahma, Helmut Eberhardt auf Zwerg-Niederrheiner, Lars Klamor auf Zwerg-Wyandotten, Günter Rümke auf Zwerg-Wyandotten, Sven Rohlfing auf Zwerg-New Hampshire, Andreas Gardemann auf Zwerg-Leghorn, Marco Steinmann auf Niederländische Schönheitsbrieftauben, Lothar Krato auf Deutsche Modeneser Schietti, Gebrüder Stork auf Orientalische Roller und Eckhard Thiesing auf Rheinische Ringschläger.

Jugend-Landesverbandsehrenpreise bekamen Florian und Jonah Kleffmann auf Deutsche Modeneser Schietti, Kathrina Schläger auf Holländische Zwerghühner, Nils Lohmeier auf Zwerg-Brahma, Johanna Picker auf Zwerg-Niederrheiner, Sina Lehde auf Zwerg-Wyandotten, Merle Rohlfing auf Zwerg-New Hampshire sowie Laura und Celine Chiomento auf Orientalische Roller.

Jugend-Bezirksverbandsehrenpreise gingen an Mathis und Marie Müller auf Deutsche Zwerg-Langschan, Jann Kopmann auf Zwerg-Plymouth Rocks, Lasse Könemann auf Zwerg-Wyandotten; Merle Lohmeier auf Zwerg-Strupphühner, Nevio und Noraya Köstermann auf Zwerg-Holländer Haubenhühner Weißhauben, Henning Bödeker auf Dresdner, Florian und Jonah Kleffmann auf Zwerg-Cochin und Nele-Julie Kirchhoff auf Niederländische Hochflieger.

kf

Mehr zum Thema:

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Opel Insignia Grand Sport

Opel Insignia Grand Sport

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Meistgelesene Artikel

Schwangere prallt mit Auto gegen Baum

Schwangere prallt mit Auto gegen Baum

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

THW freut sich über neuen Anhänger und Mannschaftslastwagen

THW freut sich über neuen Anhänger und Mannschaftslastwagen

Fahrer stirbt bei Unfall in Espelkamp

Fahrer stirbt bei Unfall in Espelkamp

Kommentare