Roller zu Fuß verfolgt / Strafverfahren

Flinker Handwerker fasst mutmaßlichen Dieb

Ein Handwerker hat in Espelkamp einen mit dem Mofa flüchtigen Mann zu Fuß verfolgt und den mutmaßlichen Dieb somit gestellt. - Symbolbild: dpa

Espelkamp - Ein 34-jähriger Lübbecker hat am Donnerstagvormittag in der Espelkamper Innenstadt aus einem abgestellten Firmenfahrzeug einer Tischlerei Werkzeug gestohlen. Doch mit seiner Beute kam der Mann nicht weit, berichtet die Polizei jetzt in einer Mitteilung.

Ein Zeuge hatte den Vorfall an der Breslauer Straße beobachtet und den betroffenen Handwerker alarmiert. Der konnte den auf einem Roller flüchtigen Dieb nach kurzer Verfolgung fassen, so die Beamten.

Der Zeuge schilderte anschließend der Polizei, dass er den Verdächtigen gegen 10 Uhr bemerkte, als der sich auffällig für das in dem Firmen-Lastwagen gelagerte Werkzeug interessierte und zunächst seinen Weg zu Fuß fortsetzte. Währenddessen war der 44-jährige Handwerker offenbar mit seinen Arbeiten an einem Haus beschäftigt. 

Kurzer Zeit später kehrte der Verdächtige mit einem Roller zurück, griff sich durch die offenstehenden Hecktüren des Sprinters einen Werkzeugkoffer und fuhr quer über die Breslauer Straße und dem Grünstreifen davon. Hier konnte ihn der zu Fuß folgende 44-Jährige ergreifen. Auf den 34-jährigen Lübbecker kommt nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls zu.

Mehr zum Thema:

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmännern wird im Container ganz schön heiß

Feuerwehrmännern wird im Container ganz schön heiß

26-Jähriger stürzt samt Rad und Kind zu Boden

26-Jähriger stürzt samt Rad und Kind zu Boden

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Heike Krüger ist neue Gleichstellungs- und Familienbeauftragte in Rahden

Kommentare