Volkshochschule Lübbecker Land stellt Programm vor

Auf 223 Dozenten warten 10 .419 Unterrichtsstunden

Anke Steinhauer (vorne, 3.v.l.) stellte zusammen mit ihrem Team und Vertretern der Politik das neue VHS-Programm vor. - Foto: Schmidt

Lübbecker Land - Die Hälfte der Deutschen zwischen 18 und 64 Jahren bilden sich laut dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung ein Mal pro Jahr fort – diese Statistik hob Anke Steinhauer als Leiterin der Volkshochschule (VHS) Lübbecker Land am Freitag bei der Vorstellung des neuen VHS-Programms hervor.

„Auch wenn natürlich nicht alle bei uns landen – es ist auf jeden Fall ein guter Ansatz und macht deutlich, wie wichtig Weiterbildungseinrichtungen sind“, meinte sie.

Steinhauer betonte, dass die Volkshochschule offen für alle Menschen sei, „ganz egal, wie alt sie sind, woher sie stammen oder welche Vorkenntnisse sie mitbringen“. Nicht zuletzt dadurch ist die VHS eine wichtige Anlaufstelle für Flüchtlinge. Künftig werde es darauf ankommen, den Bildungsstand von Zuwanderern zu erfassen und mit jedem eine Strategie für die weitere Bildung zu entwerfen, so Steinhauer.

Die VHS hat die Zahl der Integrationskurse seit dem vergangenen September auf zwölf Kurse fast verdoppelt. Außerdem hat sie die Aktion „50:50“ ins Leben gerufen. Wenn Teilnehmende glauben, dass ein Kursus, den sie besuchen, auch für Flüchtlinge spannend sei, können sie einen Platz spendieren, indem sie die Hälfte der Kosten übernehmen – den Rest trägt die VHS. Das gilt nicht nur bei Deutschkursen. „Sport und Kultur sind wichtige Integrationsmotoren“, ist Steinhauer überzeugt.

Die VHS-Leiterin dankte auch der Politik: „Wir werden von Seiten der Politik sehr gut getragen und unterstützt“, sagte sie. „Was bleibt uns den auch übrig bei solch einem tollen Programm?“, lobte Karl-Friedrich Rahe vom VHS-Zweckverband.

Das neue Heft umfasst 543 Angebote. 223 Dozenten werden im kommenden Semester mindestens 10 419 Stunden unterrichten – unter anderem bei neuen Angeboten in Stemwede und Rahden.

Im Fachbereich Geschichte sticht die „Einführung in die Ahnen-Forschung“ hervor. Das erste von zwei Treffen hierzu ist am Freitag, 16. September, von 18 bis 20 Uhr im Heimathaus Wehdem. Ebenfalls neu im Programm sind eine Exkursion zum Museumshof Rahden (1. Oktober, 14 bis 16 Uhr) sowie eine Fahrradtour entlang des Rahdener Planetenweges (10. September, 10 bis 16 Uhr).

In Stemshorn können Naturinteressierte in einen Trafo-Turm blicken, der zu einem Fledermaus-Quartier umfunktioniert worden ist (11. September, Auf der Heide 35 in Stemshorn).

Auch kulturell gibt es vielversprechende Angebote. „Wer bin ich – und wie viel kann ich sein“ können Teilnehmer des gleichnamigen Kurses in Kooperation mit dem Laien-Theater Schatulle herausfinden. Das Angebot richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Es umfasst zehn Treffen rund um Körpersprache, Mimik und Gestik (ab 1. September, Bahnhof Rahden, 19 bis 22 Uhr).

Kunstvolles aus Büchern falten

Neu sind auch ein Buchfalt-Kursus (drei Treffen, ab 2. November, Stemweder-Berg-Schule, 19 bis 20.30 Uhr), der Schnupperkursus „Harfenspiel kennenlernen“ (drei Treffen, ab 26. Oktober, 18.30 bis 20 Uhr, Hauptschule Rahden) und „Patchwork für Anfänger“ (19. November, 9.30 bis 15 Uhr, Rahdener Bahnhof).

Auch Gesundheit und Bewegung kommen nicht zu kurz. Erstmals bietet das Tierparadies Rahden im Rahmen des VHS-Programms Reitkurse an. Zum einen gibt es den Kursus „Basiswissen“ für Kinder von sechs bis zehn Jahren (10. oder 24. September, jeweils 10 bis 14 Uhr, Schullenmoor Rahden). Zum anderen bietet der Hof sechs- bis zehnjährigen Kindern an, am 29. Oktober einen Geschicklichkeitsparcours zu Pferd zu bewältigen (10 bis 14 Uhr).

Monika Döpke bietet Seminare rund ums Backen und Kochen an. Den Anfang macht der Kursus „Marmeladenwerkstatt und selbstgebackenes Brot“ (22. September, 18 bis 21.45 Uhr, Hauptschule Rahden). Am 4. Oktober zaubert sie mit „Superfood“ – zum Beispiel mit Chia-Samen oder Gojibeeren schmackhafte Rezepte (4. Oktober, 18 bis 21.45 Uhr, Stemweder-Berg-Schule, Wehdem). „Backen im Advent“ heißt es am 8. November (18 bis 21.45 Uhr, Hauptschule Rahden).

Dozentin Marina Ziegeler lädt dazu ein, bei Dämmerung und Dunkelheit zu fotografieren (9., 10. und 14. November, jeweils ab 18.30 Uhr, Levern). Der Kursus „Die professionelle Stimme in Beruf und Alltag“ geht ab dem 16. September über die Bühne (drei Treffen, jeweils 19 bis 20.30 Uhr, Bahnhof Rahden).

Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Interessierte in dem Programmheft, das an öffentlichen Stellen ausliegt, oder auf der Internetseite der VHS. - ks

www.vhs-luebbeckerland.de

Mehr zum Thema:

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Meistgelesene Artikel

Bus brennt komplett aus

Bus brennt komplett aus

Feuerwehrmännern wird im Container ganz schön heiß

Feuerwehrmännern wird im Container ganz schön heiß

26-Jähriger stürzt samt Rad und Kind zu Boden

26-Jähriger stürzt samt Rad und Kind zu Boden

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Aufmerksame Frau bringt betrunkenen Autofahrer zur Polizei

Kommentare