Diskussion zwischen Landwirten und Polikern aus dem Wahlkreis Rotenburg I - Heidekreis

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbG9rYWxlcy9sYW5ka3JlaXNfc2ZhL3JldGhlbS91bnRlcnNjaGllZGxpY2hlLXBvc2l0aW9uZW4tMzEwNjE5MC5odG1s3106190Unterschiedliche Positionen0true
    • 12.09.13
    • Rethem
    • Drucken
Landvolkverbände laden Direktkandidaten zur Diskussion ein

Unterschiedliche Positionen

    • recommendbutton_count100
    • 1

Jeddingen - Mit der Diskussion über Tierschutz, Ernährung und Agrarreform sind landwirtschaftliche Themen in den Brennpunkt des Bundestagswahlkampfes gerückt.

Diskutierten über den ländlichen Raum: Dr. Hans-Peter Ludewig, Jochen Oestmann, Lars Klingbeil, Henrik Schröder, Jörn Ehlers, Reinhard Grindel und Gerd Eimer (v.l.). ·

© Mediengruppe Kreiszeitung / Hildebrandt

Diskutierten über den ländlichen Raum: Dr. Hans-Peter Ludewig, Jochen Oestmann, Lars Klingbeil, Henrik Schröder, Jörn Ehlers, Reinhard Grindel und Gerd Eimer (v.l.).

Um mehr über die Konzepte und Positionen der einzelnen Parteien zu erfahren, hatten die Landvolkverbände Lüneburger Heide und Rotenburg-Verden eine Podiumsdiskussion im „Jeddinger Hof“ organisiert.

Reinhard Grindel, CDU, Lars Klingbeil, SPD, Dr. Hans-Peter Ludewig, Bündnis 90/Die Grünen, und Henrik Schröder, FDP, die für den Wahlkreis 35 (Rotenburg 1/ Heidekreis) antreten, stellten sich den Fragen von etwa 100 Landwirten.

Das Spektrum der Fragen war breit: von der nationalen Ausgestaltung der gemeinsamen Agrarpolitik bis zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Wie unterschiedlich die politischen Positionen sind, zeigte sich am Beispiel am Thema Gentechnik. Während Reinhard Grindel darin eine Chance sah, sprach Ludewig von einer „absoluten Katastrophe“.

Jochen Oestmann, Vorsitzender des Landvolk-Kreisverbandes Lüneburger Heide, sprach zum Schluss der Veranstaltung von einem engagierten Eintreten aller Podiumsgäste für die Landwirtschaft. „Es sind aber auch Beiträge im Wahlkampf gelaufen, die uns nicht gefallen“, fuhr Oestmann fort und bezog sich auf Vorwürfe gegen den gesamten Berufsstand. Gerade in der Antibiotika-Diskussion sei viel Unfug verbreitet worden. „Gesunde Lebensmittel sind in Deutschland Standard“, gab Oestmann den Gästen mit auf den Heimweg.

zurück zur Übersicht: Rethem

Kommentare

Kommentar verfassen

Die neuestenFotostrecken

William und Kate auf Armeestützpunkt: Bilder

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbmFjaHJpY2h0ZW4vd2VsdC93aWxsaWFtLWthdGUtYXJtZWVzdHVldHpwdW5rdC1iaWxkZXItZm90b3N0cmVja2UtenItMzQ5NDIyOC5odG1s3494228William und Kate auf Armeestützpunkt: Bilder0true
    • 19.04.14
    • Welt
weitere Fotostrecken:

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte Soltau-FallingbostelRethemWalsrodegroße Karte

Meist gelesene Artikel

  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • Themen
Im Londypark standen Bockwindmühle, Backhaus und Kornspeicher auf dem Plan.

„Ich liebe diese Allerstadt“

Rethem - Zahlreiche Bürger aus Rethem und Umgebung scharten sich am Sonntag auf dem Rathausplatz erwartungsvoll um Gästeführerin Renate Rodewald und Samtgemeindebürgermeister Cort-Brün Voige. Und sie sollten nicht enttäuscht werden: Fachkundig und spannend geleitete die Gästeführerin ihre Ankömmlinge eineinhalb Stunden lang durch die Stadt.Mehr...

Geständnis im Mordprozess: Schüler bestreitet Tötungsabsicht

Verden - Im Mordprozess um den grausamen Tod einer jungen Frau hat der 18 Jahre alte Angeklagte die Tat zugegeben. Er habe die 23-Jährige aber nicht töten wollen, sagte der Schüler nach Angaben einer Sprecherin des Landgerichts Verden am Mittwoch.Mehr...

Kontakt

Redaktion Rethem

Große Straße 1
27283 Verden
Telefon 04231 / 801-140
Telefax 04231 / 801-125
redaktion.verden@kreiszeitung.de

Artikel lizenziert durch © kreiszeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.kreiszeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.