Neues Team bringt frischen Wind in traditionelle Veranstaltung

Treffen am Flohmarktstand

Volker Peters (li.) und Bernd Albers fiebern der 41. Ausgabe des Düshorner Flohmarkts entgegen.

Düshorn - Die Weichen in Richtung Zukunft sind früh gestellt worden. Nach der Ankündigung der „Flöhe“ vor zwei Jahren, sich nach der Ausrichtung des 40. Flohmarktes aus dessen Organisation zurückzuziehen, hat sich ein neues Team formiert. Die Zeit für die Vorbereitung und Planung des 41. Düshorner Flohmarktes in diesem Jahr war somit ausreichend bemessen und ermöglichte eine geordnete Übernahme.

Der Düshorner Flohmarkt ist einer der größten in Norddeutschland und wird am 27. August erstmalig vom „Flohmarkt-Team Düshorn“ verantwortet. Unter der Leitung von Volker Peters und Uwe Albers engagieren sich hier ehrenamtlich mittlerweile mehr als 50 Helferinnen und Helfer, die sich in den Dienst einer guten Sache stellen. Sie verfügen inzwischen über reichlich Erfahrung in der Organisation von Festen und Feierlichkeiten.

„Wir alle waren schon als Kinder auf dem Flohmarkt“, begründet Volker Peters seine Liebe zu dieser Veranstaltung. Später hat er als Mitglied des Schützencorps Düshorn die Ausrichtung des Flohmarktes aktiv unterstützt. Und hier liegt das Besondere: Alle Erlöse kommen gemeinnützigen Organisationen zugute. Größte Nutznießer sind die Freiwillige Feuerwehr, der Sportverein sowie das Schützencorps in Düshorn. Diese wechseln sich regelmäßig rotierend in der Unterstützung des Flohmarktes ab und verwenden den Erlös zur Förderung ihrer Jugendarbeit.

„Diese Vereine verfügen über eine langjährige und große Erfahrung in der Unterstützung des Flohmarktes. „Sie sind wahre Profis“, stellt Uwe Albers fest. Und so werden sich auch in diesem Jahr wieder über 500 Händler in der Ellinghäuser Straße und den angrenzenden Hofflächen, Wiesen und Feldern verteilen und ihre Waren feilbieten.

„Wir stehen in der Tradition der ,Flöhe’ und werden an Bewährtem festhalten“, erklärt Volker Peters. Der Flohmarkt bleibt also ein gemütliches Fest zum Stöbern, Feilschen und Lustwandeln für Groß und Klein und wird keineswegs zum Rummel. Eine größere Veränderung gibt es jedoch im Bereich der Schlemmermeile. Diese wird von ihrem bisherigen Standort aus dem Wiesengrund heraus in den vorderen Teil des Flohmarktes in der Ellinghäuser Straße verlegt.

Auf dieser Schlemmermeile bietet das Flohmarkt-Team wie gewohnt ein breit gefächertes und genussvolles Angebot gegen Hunger und Durst. Neben Bratwurst, Nackensteak und Pommes wird es wieder traditionell selbst hergestellte Waffeln und Kartoffelpuffer geben. Laugenbrezel, Schmalzkuchen, Kaffee und Kuchen, Erbsen- und Hochzeitssuppe sowie geräucherte Forellen ergänzen das Angebot. Eisverkäufer runden dieses ab.

Bei frisch gezapftem Bier und alkoholfreien Getränke lässt sich hervorragend das musikalische Unterhaltungsprogramm mit dem Alpe-Trio, der Feuerwehrkapelle Krelingen und den Boots & Boogie Linedancers genießen.

Weitere Infos unter www.flohmarkt-dueshorn.de oder per Telefon 0151/23269320.

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Als die Mondsichel …

Als die Mondsichel …

Abbruch in der 90. Minute

Abbruch in der 90. Minute

Drei Menschen bei Unfall schwer verletzt 

Drei Menschen bei Unfall schwer verletzt 

Aller-Leine-Tal: Drei Auszeichnungen

Aller-Leine-Tal: Drei Auszeichnungen

Kommentare