Auf L 200 folgt Sanierung der Ortsdurchfahrt / Radweg entlang der Schule neu

Straßenbau in Rethem: Drei Projekte am Stück

Ein neuralgischer Punkt: der Kreuzungsbereich der Bundes- und der Landesstraße. An der dort herrschenden Enge wird auch die Straßensanierung nichts ändern. Sehr zum Bedauern der Stadt Rethem. - Fotos: Preuß

Rethem - Die Sanierung des Innenstadtrings in Walsrode ist noch gar nicht abgeschlossen., da rüstet sich der Heidekreis schon für die nächste Maßnahme der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Vorgesehen ist die Fahrbahnerneuerung der B 209 ab dem Kreisel in Schneeheide bis einschließlich der Ortsdurchfahrt Rethem. Der stellvertretende Verwaltungschef Harm-Dirk Hüppe, Bürgermeister Frank Leverenz und Ratsherr Wolfgang Leseberg berichteten gestern Konkretes.

Frank Leverenz, Wolfgang Leseberg und Harm-Dirk Hüppe (v.l.) stellten die Sanierungspläne für die B 209 vor. Im Zuge der Maßnahme sollen auch die Radwegschäden auf der Brücke verschwinden.

Zwischen dem 22. August und dem 4. November will sich die Behörde die etwa 20 Kilometer lange Strecke vornehmen. Acht Bauabschnitte sind vorgesehen, in denen jeweils unter Vollsperrung der alte Straßenbelag der Bundesstraße 209 abgefräst und neuer Asphalt aufgetragen wird. „Es handelt sich um eine reine Deckensanierungsmaßnahme, was wir ein bisschen schade finden“, betonte Hüppe unter zustimmenden Nicken von Leverenz und Leseberg. Denn sowohl der Rat als auch die Verwaltung hätten sich die Verbreiterung der B 209 gewünscht. Die sei nämlich vor allem an der Einmündung der Langenstraße (L 200) zu schmal und stelle daher einen echten Gefahrenpunkt dar, waren sich die Männer einig. „Lkw können sich da nicht begegnen“, sagte Hüppe. „Da sollen regelmäßig Spiegel abgefahren werden“, ergänzte Leseberg,

Mit dem Anliegen, die Bundesstraße zu verbreitern, sei man auch an die Landesbehörde herangetreten. Die Stadt sei allerdings erst über die Maßnahme ins Bild gesetzt worden, nachdem der Sanierungsplan bereits stand. Eine kurzfristige Änderung sei daher nicht mehr möglich gewesen, berichtete Frank Leverenz mit Bedauern.

Zwischen dem 22. Oktober und dem 4. November wird die Rethemer Ortsdurchfahrt zwischen der Einmündung der K 113 und der Einmüdnung der Bahnhofstraße voll gesperrt. Der überörtliche Verkehr werde dann weiträumig umgeleitet, erklärte Harm-Dirk Hüppe. Bereits auf der A 27 sollen Schilder auf die Baumaßnahme auf der B 209 hinweisen.

Innerörtlich sei sicher mit Einschränkungen zu rechnen, meinte Leverenz. Der Schulbusverkehr solle aber nicht betroffen sein, dämpfte Hüppe mögliche Hoffnungen bei den Schülern.

An der B 209 sind Außenspiegel schnell gefährdet.

Noch bevor es in Rethem an die Bundesstraße geht, nimmt sich die Landesbehörde die L 200 vor. Auf dem Teilstück zwischen der Einmündung in die B 209 und der Wölpe wird die Lange Straße zwischen dem 23. September und 4. November komplett saniert. Hier wird aufgrund der vielen Versackungen auch der Fahrbahnunterbau saniert. Gleiches gilt für die Randstreifen und Parkbuchten. Letzteres muss allerdings die Stadt Rethem zahlen. 78 000 Euro sind laut Hüppe dafür veranschlagt. Einen Teil davon hätten die Anlieger zu tragen. Mit entsprechenden Beitragsbescheiden rechne er aber nicht vor April des kommenden Jahres.

Und weil man in den kommenden Monaten sowieso dabei ist zu bauen, hat sich die Stadt Rethem auch noch die Sanierung der Rad- und Fußweges entlang der Hainholzstraße, zwischen Langer Straße und Ortsausgang, in den Kalender eingetragen. Geplant ist die Maßnahme für den Zeitraum zwischen dem 4. November und 3. Dezember. 105 000 Euro sind dafür veranschlagt, den rund 700 Meter langen Abschnitt wieder auf Vordermann zu bringen. Gut angelegtes Geld. Denn, so betonte Wolfgang Leseberg, die Maßnahme diene der Erhöhung der Schulwegsicherheit.  J kp

Mehr zum Thema:

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

Lovemobil brennt aus

Lovemobil brennt aus

Nach Unfall auf A7: Polizei leitet Verfahren gegen Gaffer ein 

Nach Unfall auf A7: Polizei leitet Verfahren gegen Gaffer ein 

Drei Menschen bei Unfall schwer verletzt 

Drei Menschen bei Unfall schwer verletzt 

Weihnachtsmärkte in der Region 

Weihnachtsmärkte in der Region 

Kommentare