Seit Monaten gesperrt

ZSA-Kunstrasenplatz: Warten auf den Gutachter

+
Der erst fünf Jahre alte Kunstrasenplatz auf der Zentralen Sportanlage weist Mängel im Belag auf.

Weyhe - Von Philipp Köster. Schon seit dem Sommer ist der noch recht junge Kunstrasenplatz auf der Zentralen Sportanlage (ZSA) für jeglichen Betrieb gesperrt. An einigen Stellen sind die Nähte des Trägerbelags offen, sodass sich die Kicker in Training oder Wettkampf verletzten könnten.

Die Sperre des Platzes hat zur Folge, dass der SC Weyhe und der TSV Weyhe-Lahausen bei den Nutzungszeiten eine hohes Maß an Organisationsgeschick an den Tag legen müssen, vor allem jetzt in der dunklen Jahreszeit. „Es ist verdammt eng“, sagt Holger Rathkamp, bei den Lahauser Kickern für den Spielbetrieb zuständig. 

Früher hatten ihm zufolge beide Vereine je eineinhalb Plätze mit Flutlicht zur Verfügung, jetzt ist es nur noch einer, und zwar das alte Kunstrasengeläuf weiter hinten auf der Anlage und das Naturrasenareal in der Nähe der Mehrzweckhalle. Der Hauptplatz innerhalb der Tartanbahn ist für den Trainingsbetrieb nicht zugelassen, außerdem hat er kein Flutlicht, genauso wenig wie der fünfte Richtung der Straße „Im Bruch“.

Einmal wöchentlich sitzt Rathkamp mit den Kollegen vom SC Weyhe zusammen, um die mehr als 50 Teams beider Clubs irgendwie unterzubringen. Spiele der älteren Herrenmannschaften müssten schon vom beliebten Freitagabend auf den Sonntag verlegt werden.

Noch steht nicht fest, wann sich die Situation wieder bessert. Zwar gehen die ganz jungen Fußballer in Kürze in die Halle, aber „es ist nur eine Frage der Zeit, wann der große Regen kommt“, sagt Rathkamp. Und dann ist der Rasenplatz auch nicht mehr bespielbar.

Nachbesserung ohne dauerhaften Erfolg

Aber warum lässt die Gemeinde das Geläuf nicht einfach reparieren? „Der Kunstrasenplatz ist an vielen Stellen mangelhaft. Schon in der Vergangenheit hat die Herstellerfirma nachbessern müssen. Ohne dauerhaften Erfolg. Zur Durchsetzung unserer Ansprüche läuft darum ein Beweissicherungsverfahren“, sagt Fabian von Weyhe, kommissarischer Fachbereichsleiter Bildung und Freizeit im Rathaus.

Im Verfahren beauftragt das Amtsgericht laut von Weyhe einen Gutachter, der die beanstandeten Mängel prüft. Doch bis dahin darf der Platz nicht betreten werden, denn der Zustand würde sich weiter verschlechtern.

Wann der Gutachter bestellt wird, ist unbekannt. „Die zeitliche Schiene ist nicht zu erkennen“, bedauert von Weyhe, dem die Vereine entsprechend auch keinen Vorwurf machen, unterstreichen Rathkamp und der Vorsitzende des SC Weyhe, Dieter Verhey.

Wirtschaftlichste Angebot setzte sich durch

Es ist nicht das erste Mal, dass der Platz Probleme macht. Schon kurz nach der Freigabe vor fünf Jahren gab es Ärger mit den Nähten. Im weiteren Verlauf mussten schon Teile im Straf- und Fünf-Meter-Raum ausgetauscht werden.

Die Gemeinde hätte auch lieber einen Polytan-Belag wie in Sudweyhe gehabt, doch im Ausschreibeverfahren setzte sich ein anderer Hersteller durch. Hintergrund: Die Kommunen sind verpflichtet, das wirtschaftlichste Angebot zu nehmen. Und damals war der Verwaltung ein guter Belag versprochen worden.

Fabian von Weyhe hofft auf ein baldiges Gutachten und auf einen Komplettaustausch. Wenn das Votum des Experten aber für eine Reparatur spreche, solle auch die schnell erfolgen. „Wir gehen dann zur Not in Vorleistung und holen uns dann im weiteren Verfahren das Geld wieder, oder zumindest einen Großteil.

Eins hat ihn die Sache in jedem Fall schon gelehrt: „Auch Kunstrasenplätze sind pflegebedürftig.“

Mehr zum Thema:

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Zoff um Nikolaus-Aktion

Zoff um Nikolaus-Aktion

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Kommentare