Kaviarbrot zum leichten Salat

Geflügelsalat - Erfrischend und leicht durch Zitrone

+
Für den Geflügelsalat fehlt nur noch Miracel Whip. Ein besonderen Pfiff gibt der Zitronensaft auf dem Fleisch.

Ein weiteres Rezept für die Neuauflage des Buches „Der Norden is(s)t lecker“ ist der Geflügelsalat von Rita Wegg aus Weyhe.

.„Das war Ende der 1950-er-Jahre der neueste Schrei und bei uns in der Familie fortan immer das Heiligabend-Essen“, sagt Rita Wegg.

Sie bereitet diesen Salat auch heute noch gern zu, denn er ist unkompliziert. „Er schmeckt von Tag zu Tag besser – so muss nicht jeden Tag gekocht werden.“ Maximal drei Tage kann man ihn gut gekühlt stehen lassen.

Die Weyherin weiß, wovon sie spricht, denn als aktive Ehrenamtliche in der Zukunftswerkstatt für Gesundheit und Pflege sowie im Sozialverband Deutschland ist ihr Terminkalender prall gefüllt. Da werden Rezepte bevorzugt, die schnell und leicht sind. So nimmt sie zum Kochen der Hühnerbrüste natürlich auch nur den Schnellkochtopf, da ist das Fleisch in 15 Minuten weich. „Für den Pfiff sorgt der Zitronensaft, den muss man mit ein wenig Wasser und Zucker oder Süßstoff verdünnen.“ Für die Schnelligkeit der Zubereitung sorgen auch die Gemüse- und Obstanteile, die Rita Wegg aus der Dose nimmt: „Natürlich müssen Spargel, Champignons und Ananas erste Wahl sein, sonst schmeckt es gar nicht.“

Wichtig ist ihr, dass dieses Essen wenige Kalorien hat. „Vor allem ist es leicht und es schmeckt erfrischend. “Zum Dekorieren behält sie eine Scheibe Ananas über. Dazu gibt es Baguettebrot. „Früher hieß das ja Kaviarbrot und war, genau wie der Salat, etwas Besonderes.“

Rezept:

Zutaten für vier Personen: 
600 g Hühnerbrustfilet,
400 g Spargel,
490 g Ananas,
330 g Champignons (alles eingelegt),
2 Zitronen,
300 ml Miracel Whip,
Salz,
Pfeffer

Zubereitung:
Hühnerbrüste 30 Minuten in Salzwasser garen. Die Brüste (ohne Haut) zerkleinern und in eine Schüssel geben. Mit Pfeffer würzen. Die Zitronen entsaften, mit etwas Wasser verdünnen, Zucker oder Süßstoff dazugeben und über die Hühnerbrüste geben.

Etwa 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Dann Spargel und Ananas in Stücke schneiden. Mit den Champignons vorsichtig unterheben. Zuletzt Miracel Whip unterziehen. Dazu Baguette reichen.

Mehr zum Thema:

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Die neuen E-Autos aus Paris

Die neuen E-Autos aus Paris

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Meistgelesene Artikel

Freie Fahrt auf der Kreisstraße 101

Freie Fahrt auf der Kreisstraße 101

Trecker Treck: Gelungene vierte Ausgabe

Trecker Treck: Gelungene vierte Ausgabe

Junger Filmemacher aus Twistringen bringt „Nirgendwo“ in die Kinos

Junger Filmemacher aus Twistringen bringt „Nirgendwo“ in die Kinos

Wieder Sabotage im Maisfeld

Wieder Sabotage im Maisfeld

Kommentare