Wardenburger Firma macht das Vergaberennen

Ex-Robinson-Club-Koch versorgt Weyher Schulen

Die Schulleiter (v.l.) Martin Baschta (KGS Kirchweyhe), Edeltraut Zocher (GS Lahausen), Martin Stamnitz (GS Leeste), Rainer Patzelt (KGS Leeste), Susanne Paetsch (GS Erichshof) und Ingrid Lühmann (GS Sudweyhe) sowie Bürgermeister Andreas Bovenschulte und Caterer Peter Penaat besiegeln den Verpflegungsvertrag. - Foto: jeh

Weyhe - Von Philipp Köster und Sigi Schritt. Die Firma Vita Catering aus Wardenburg (Landkreis Oldenburg) beliefert künftig die Weyher Schulen mit Mittagessen. Vita-Geschäftsführer Peter Peenat konnte sich gegen zwei Mitbewerber durchsetzen.

Der Startschuss fällt nach den Herbstferien, also am Montag, 17. Oktober, sagte Ganztagsgrundschulkoordinator Michael Fütterer Donnerstag im Rahmen der Gemeindepressekonferenz. Mittags unterzeichneten Bürgermeister Andreas Bovenschulte, Peenat und die Schulleiter einen entsprechenden Vertrag.

Die Firma Vita Catering erfüllt das Anforderungsprofil. Wichtigstes Kriterium ist, dass die Speisen vor Ort gekocht werden, um mehr Qualität zu bekommen. Das geschieht zentral in der Grundschule Leeste. Von der Zentralküche gelangt das Essen in die „Satellitenschulen“. Nur die Grundschule Kirchweyhe bekommt das Essen weiterhin extern angeliefert.

Das gemeindeeigene Personal muss die Speisen vor Ort nach Peenats genauer Vorgabe nur noch „finishen“, wie es im Fachjargon heißt. Der Inhaber wird in den ersten Wochen persönlich zugegen sein, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Der Geschäftsführer hat früher für Robinson-Clubs und für die Feinkostkette Käfer gekocht. Eine weitere Änderung ist, dass die Mahlzeiten in Büfettform präsentiert werden. „Damit wollen wir auch die älteren Schüler der Gesamtschulen ansprechen“, sagt Susanna Clottey vom Fachbereich Bildung und Freizeit. Die Kinder und Jugendlichen haben dann die Wahl, was sie verzehren möchten, was sehr wichtig sei, sagte Fütterer. „Sie sollen selbstbestimmt essen.“ Es gibt täglich Salat und zwei Hauptgerichte. Das Spektrum sei breit, sicher werde es auch mal Pizza geben. 

Die Zusammenstellung sei den Schülern überlassen, auch wenn die Auswahl „pädagogisch begleitet“ werde und „es nicht so sinnvoll ist, wenn sich einer den Rotkohl in die Erbsensuppe tunkt oder fünf Schnitzel auffüllt“, betonte Fütterer.

Das Essen kostet nach wie vor 3,45 Euro, was angesichts der angestrebten Qualitätssterigerung für Eltern interessant sei. „Am liebsten würden wir dort auch essen“, sagte Clottey mit einem Augenzwinkern.

Die beiden Verwaltungskräfte stellten das Konzept und das Ergebnis der Ausschreibung am Mittwochabend auch im Schulausschuss vor. Fütterer schwärmte von dem neuen Caterer und bezeichnete ihn als „Koch aus Leidenschaft“. Fütterer machte ein Beispiel: Für Eierpfannkuchen verwende er nur frische Eier, die er vor Ort verarbeite. 

Der Koordinator für die Ganztagsschulen kündigte an, dass im Rahmen des neuen Konzepts auch spontane Einladungen möglich seien. Die Zeiten, in denen man das Essen einen Tag im voraus ordern müsse, seien vorbei. Schüler könnten die Speisen entweder in bar oder mit einer speziellen Karte bezahlen. „Ein langgehegter Wunsch ist in Erfüllung gegangen“, kommentierte Katrin Kurtz (SPD). Hannelore Roitsch-Schröder (Grüne) stimmte genauso in die Lobeshymne ein wie Elternvertreterin Heike Begander. Die SPD hätte sich gewünscht, dass das neue Konzept bereits ein Jahr früher umgesetzt worden wäre, sagte Frank Seidel (SPD) anerkennend. Die Begeisterung, ein gutes Ergebnis zustandegebracht zu haben, habe man Michael Fütterer angemerkt, so Günther Borchers (FDP). Er lobte ebenfalls das neue Motto „Mittagspause... weil Essen mehr ist, als satt zu werden.“

Mehr zum Thema:

Jubiläum der Grundschule Horstedt

Jubiläum der Grundschule Horstedt

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Meistgelesene Artikel

Maurer finden Schatz

Maurer finden Schatz

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Zoff um Nikolaus-Aktion

Zoff um Nikolaus-Aktion

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Kommentare