Ortsteil-Olympiade der Höhepunkt

TSV Jahn Ströhen veranstaltet Sportwerbewoche

+
Die Mannschaft Dorf Mitte I will alles dafür tun, um das Ortsschild für ein weiteres Jahr behalten zu können. 

Ströhen - Der TSV Jahn Ströhen veranstaltet vom 24. bis 29. Juli die traditionelle Sportwerbewoche auf dem Sportplatz. In diesem Jahr haben sich die Verantwortlichen einige Neuerungen einfallen lassen.

Zunächst startet die Sportwerbewoche aber wie gewohnt mit der vierten Ausgabe der Ströher Ortsteil-Olympiade. Alle Einwohner Ströhens sind herzlich eingeladen, an den verschiedenen witzigen Spielen und kniffligen Fragerunden für Groß und Klein teilzunehmen. Jeder der Lust hat, kann am Sonntag, 24. Juli, um 15 Uhr zum Spotplatz kommen und sich einem der acht Ortsteile Pustel, Lager, Oberauerort, Dorf Mitte I, Dorf Mitte II, Butzendorf, Varreler Kirchweg und Haken Moor zuordnen. Zur Verpflegung werden Kaffee, Kuchen und Waffeln zum Verkauf angeboten.

Beim Abmontieren des Gewinner-Ortsschilds am Weißen Falsch vor zwei Wochen zeigte sich der letztjährige Gewinner Dorf Mitte I kämpferisch. Eigentlich wollten sie das Schild nicht wieder hergeben und waren sich sicher, dass sie auch in diesem Jahr den Sieg erringen würden.

Im Anschluss an die Ortsteil-Olympiade startet ab 18.30 Uhr das alljährliche Turnier der Ströher Vereine. Doch in diesem Jahr wird erstmals kein Fußball, sondern Völkerball gespielt. Jede Mannschaft besteht dabei ausacht Spielern, unter denen mindestens zwei Frauen oder Kinder bis einschließlich zwölf Jahren sind. Die Spiele finden, wie auch die letzten Jahre am Sonntag, Montag, Dienstag und Mittwoch ab 18.30 Uhr auf dem Sportplatz statt. Am Mittwoch sind die Finalspiele.

Erstmals werden die Pokale bereits auf dem anschließenden Bergfest am Mittwoch, 27. Juli, gegen 20 Uhr an die siegreichen Mannschaften übergeben. In diesem Jahr sind zu diesem Anlass die örtlichen Vereine zu Mittwoch eingeladen. Der Sportverein freut sich, zusammen mit den Vereinen die spannenden Spiele zu verfolgen, die Ehrung der Mannschaften durchzuführen und anschließend mit dem Musikteam unter dem Motto des Bergfests „Vive la France“ im französischen Stil zu feiern.

Am Donnerstag wird ein Ruhetag eingelegt, um am Freitag mit dem traditionellen Firmen-Elfmeterschießen und anschließendem Zeltfest mit Musik vom Musik-Team, die Sportwerbewoche mit einem rauschenden Fest auf dem Sportplatz zu beenden. Das Sportfest am Samstag findet dieses Jahr nicht statt, sodass die Sportwerbewoche bereits am Freitag mit dem Elfmeterschießen endet. Wie in jedem Jahr besteht eine Mannschaft aus mindestens fünf Personen inklusive Torwart. Ab 18 Uhr beginnt am Freitag, 29. Juli, auf dem Sportplatz die Anmeldung der verschiedenen Mannschaften. Dabei werden die Teams, je nach Fußballtalent, auf verschiedene Gruppen aufgeteilt. Um 18.45 Uhr startet an den verschiedenen Toren das Elfmeterschießen. Nachdem an allen Toren Siegermannschaften ermittelt wurden, schießen diese in einem Finale den Gewinner aus. Wie in jedem Jahr wird es auch eine Gruppe für Frauen und Kinder geben, sodass jeder teilnehmen kann. Im Anschluss können dann die geschossenen Tore ausgiebig im Zelt zusammen mit dem Musikteam gefeiert werden.

Mehr zum Thema:

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Die neuen E-Autos aus Paris

Die neuen E-Autos aus Paris

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Meistgelesene Artikel

Freie Fahrt auf der Kreisstraße 101

Freie Fahrt auf der Kreisstraße 101

Trecker Treck: Gelungene vierte Ausgabe

Trecker Treck: Gelungene vierte Ausgabe

Junger Filmemacher aus Twistringen bringt „Nirgendwo“ in die Kinos

Junger Filmemacher aus Twistringen bringt „Nirgendwo“ in die Kinos

Wieder Sabotage im Maisfeld

Wieder Sabotage im Maisfeld

Kommentare