Highlander-Wettbewerb beim Abbenhauer Dorffest

„Die Waschechten“ und „Zick-Zack“ siegen

Die rutschige Schräge forderte die Teilnehmer an den Highländer-Spielen. - Foto: Nölker

Abbenhausen - Von Sabine Nölker. Sackhüpfen und Eierlauf war gestern. Heute sind es Geschicklichkeit, Teamgeist und Schnelligkeit, die am Wochenende bei Highlander-Spielen auf dem Abbenhauser Dorffest gefragt waren.

Hunderte von Zuschauern feuerten zehn Teams an, die am Sonntagnachmittag in einem schwierigen Parcours gegeneinander antraten. Am Ende waren es die jüngsten Teilnehmer, die den Sieg nach Hause brachten.

Zwei Tage herrschte am Dorfgemeinschaftshaus der Ausnahmezustand. Das Orgateam vom Schützenverein zeigte sich mehr als zufrieden mit den Ergebnissen.

Zum Auftakt am frühen Samstagabend gab es einen Dämmerschoppen mit Lagerfeuer, Live-Musik sowie Steaks und Bier. Die Gäste trotzten dem norddeutschen Schietwetter und feierten bis in den Sonntagmorgen mit den Bands „Riot A.C.T.“ und der „Dorfkapelle 2.0“.

„Es hätten am Ende ein paar mehr Gäste sein können, aber es war ein super Abend“, meinte Andree Brunkhorst vom Festausschuss.

Der Sonntagvormittag begann mit einem Frühschoppen, dem sich ein Mittagessen, bestehend aus Rinderbraten, Kartoffeln und Rotkohl anschloss. 120 Essensportionen seien schnell vergriffen gewesen, so Jürgen Gottwald, der alles für die Nachwelt in Bildern festhielt. Zeitgleich kämpften zehn Kinder- und Jugendteams um die Plätze bei den Abbenhauser Highlander-Spielen.

„Die Jüngeren erzielten dabei zum großen Teil bessere Zeiten als am Nachmittag die Älteren“, schilderte Brunkhorst. Am Ende war es die Vierergruppe „Zick-Zack“ vor den „Blondinen“ und „Werder Bremen“, die den Sieg davon trugen.

Nachmittags strömten die Gäste zur großen Tombola mit attraktiven Preisen. Am Abend wurden elf Hauptgewinne von Glücksfee Merle gezogen, zu denen unter anderem ein Gasgrill, ein Koffer und Aquarien gehörten.

Das Highlight des Nachmittags waren die Highlander-Spiele der Erwachsenen, die ebenfalls zehn Teams stellten. Ein Schlammparcours, eine rutschige Schräge und ein großer Pool forderten alles von den jungen Frauen und Männern. Schnell mussten sie sein, geschickt und Teamgeist beweisen. So mancher Teilnehmer ging mit kleinen Blessuren vom Platz. „Gut, dass das Rote Kreuz vor Ort ist“, zeigten sich die Organisatoren dem Team Twistringen dankbar.

Nach mehr als zweieinhalb Stunden Spaß und Spannung mit Anfeuerungen aus dem Publikum sowie einer beeindruckenden Moderation druch Johannes Harms standen die Sieger fest. Die Jugendlichen „Die Waschechten“ verwiesen das Quartett „Hoffnungslos“ und die Titelverteidiger „Hemelinger Spezial“ auf die Plätze.

Im Rahmenprogramm freuten sich die Kinder unter anderem über einen Autoscooter, das Ponyreiten, die Hüpfburg und viel Popcorn. Im Dorfgemeinschaftshaus gab es ein großes Torten- und Kuchenbüfett. Dazu spielte Alleinunterhalter Walter Horstmann.

Dorffest in Abbenhausen

Mehr zum Thema:

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Wiedersehensfeier: Ehemalige Kollegen treffen sich 

Wiedersehensfeier: Ehemalige Kollegen treffen sich 

Polizei Syke schnappt Postdieb

Polizei Syke schnappt Postdieb

Schüler sammeln 4 100 Euro für gute Zwecke

Schüler sammeln 4 100 Euro für gute Zwecke

Kommentare