Schwimmpark-Förderkreis freut sich über Sponsoren

47.000 Badegäste und ein durchwachsener Sommer

Freuen sich über die gespendeten Barfuß-Holzdielen im Bereich der Baby-Badelandschaft im Twistringer Schwimmpark (v.l.) Reiner Kuntze, Monika Höfler und Peter Dünzelmann. - Foto: Wilke

Twistringen - Von Theo Wilke. Rund 47.000 Badegäste haben in dieser Saison bis jetzt den Twistringer Schwimmpark besucht. Das Wetter war in den zu frühen Sommerferien eher durchwachsen, bedauern Förderkreis und Freibad-Team. Am 9. September schließt der Park in Stelle. Freude herrscht hingegen über weitere Sponsoren. Die sind auch dringend nötig: Die Freibad-Elektrik ist veraltet. Die Stromausfälle häufen sich.

„Da muss bald etwas geschehen“, betont Schwimmeisterin und Betriebsleiterin Monika Höfler. Zum Teil sei die Elektrik bereits mehr als 40  Jahre alt. Im ersten Sanierungsschritt sei geplant, die Schaltkästen zu erweitern und einiges vorzuinstallieren, um später aufstocken zu können.

Förderkreis-Vorsitzender Peter Dünzelmann kann ihr nur beipflichten. Das Problem müsse noch vor Beginn der Badesaison 2017 gelöst werden.

„Wir sind mit den Einrichtungen im Schwimmpark eigentlich auf gutem Stand“, erklärt Dünzelmann weiter. Der Förderkreis habe dankenswerterweise immer wieder Förderer. Spenden gebe es auch schon für die Erneuerung der Schließfächer. Zwischendurch erhalte er kleinere Geldbeträge von Badegästen, die „unser schönes Freibad“ lobten. Diese Menschen zeigten, so Dünzelmann, zugleich ihre enge Verbundenheit mit dem Schwimmpark und den Beschätigten.

Baustoffhändler spendet Material

Ein weiteres positives Beispiel nennt der Vorsitzende: Mit Unterstützung des Twistringer Baustoffhändlers Leymann habe der Förderkreis die Restarbeiten im Bereich der Baby-Badelandschaft abschließen und dadurch eigene Geldmittel einsparen können. Ein Dank ging an Niederlassungsleiter Reiner Kuntze, denn der spendete Barfußdielen (Rillenbohlen) aus Hartholz für zwei Aufenthaltsebenen am Kinderbecken. Der Wert: rund 1000 Euro.

Der städtische Bauhof, betont Dünzelmann, habe sich bereit erklärt, den Einbau der Holzdielen zu übernehmen, und dabei hervorragende Arbeit geleistet, ebenfalls bei der Randbegrünung und weiteren Bepflanzungen. Ein Lob auch von Reiner Kuntze: „Euer Bauhof leistet gute Arbeit, die Beschäftigten denken mit – für die Stadt und die Menschen.“ Das habe er häufiger erlebt.

Und überhaupt: Der Twistringer Schwimmpark sei sehr beliebt. Aus seinem Heimatort Wesenstedt oder auch aus Ehrenburg, Bassum und Harpstedt würden die Badegäste anreisen. Er selbst, so Kuntze, sei früher schon gerne zum Freibad nach Stelle gefahren.

Reiner Kuntze hat für Leymann Baustoffe spontan eine zusätzliche Spende gegeben: zwölf Champions-Fußbälle für den Schwimmpark-Cup der D-Jugend-Kicker. Morgen um 9.30 Uhr startet das Event, ausgerichtet vom SC Twistringen, SV Marhorst und SV Mörsen-Scharrendorf. „Der Bauhof wird die Veranstaltung mit vorbereiten“, fügt Dünzelmann hinzu. Der Förderkreis werde aus seinem Spendentopf Geldpreise über 100, 80, 60 und 40 Euro zur Verfügung stellen.

Noch bis zum 9. September ist der Schwimmpark geöffnet. „Eigentlich hatten wir nur zwei gute Sommerwochen in den Ferien“, sagt Betriebsleiterin Monika Höfler. Auch Peter Dünzelmann wirkt ein bisschen enttäuscht: „Richtig brüllend heiße Tage haben wir nicht gehabt.“

Die Sommerferien seien in diesem Jahr einfach zu früh gewesen, und nach dem Ferienende seien die Besucherzahlen schlagartig zurückgegangen. Bislang habe es nur sechs Badetage gegeben, mit von 1 200 bis zu 1 500 Gästen. Ansonsten habe man im Durchschnitt täglich zwischen 600 und 800 Besucher gezählt.

Mehr zum Thema:

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

Norbert Warnke: Tausendsassa bei der Feuerwehr

Norbert Warnke: Tausendsassa bei der Feuerwehr

Weihnachtliches Budendorf lockt rund um die Kirche

Weihnachtliches Budendorf lockt rund um die Kirche

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Polizei Syke schnappt Postdieb

Polizei Syke schnappt Postdieb

Kommentare