Bürgerstiftung stellt Programm für 16. Kinderakademie KaSyBär vor

Wissen weitergeben außerhalb der Schule

Die Syker Drachenfreunde bieten in diesem Herbst erstmals eine Veranstaltung im Rahmen der Kinderakademie an. - Foto: Michael Walter

Syke - Von Michael Walter. Irgendwie ist es ungerecht: Um die 300 Kinder melden sich jedesmal für die Veranstaltungen der Kinderakademie KaSyBär an. Es gibt aber nur halb so viele Plätze. Genau 134 sind es diesmal, verteilt auf 14 Veranstaltungen. Da hilft nur, früh am Start sein und sich rechtzeitig anmelden. Das ist jedenfalls der Tipp, den Carola Damm-Heuser von der Bürgerstiftung geben kann. Gestern stellte sie das Programm für den Herbst vor.

Es ist inzwischen die 16. Kinderakademie, für die die Syker Bürgerstiftung Pate steht. Vom 1. Oktober bis zum 2. November können sich Kinder zwischen 5 und 14 Jahren als Forscher, Entdecker und Erfinder betätigen. Oder wahlweise als Handwerker und Künstler. Kostenbeitrag pro Veranstaltung: lediglich ein Euro.

„Die Idee dahinter ist ursprünglich mal gewesen, Kinder außerhalb der Schule auf Sachen aufmerksam zu machen, die sie von Zuhause nicht kennen“, erklärt Carola Damm-Heuser. „Viele Menschen haben interessante Hobbies und würden ihr Wissen gern weitergeben.“ Und sie erzählt vom Physiker, der sich in seiner Freizeit mit Astronomie beschäftigt und so toll erklären kann, von der Studentin, die im Planetarium jobbt und Führungen leitet und dergleichen mehr.

„Auch unsere Kunstkurse werden immer sehr gut angenommen“, sagt sie. „Und Elektrotechnik. Und Duftkissen nähen! Wir hätten nie gedacht, dass das so nachgefragt wird. „Zuhause wird anscheinend nicht mehr genäht, und das fehlt den Kindern dann“, spekuliert sie.

Drei Angebote hat die Kinderakademie erstmals im Programm: Die Frage „Was ist Wald?“ wollen Brigitte und Bernhard Haase am 11. Oktober beantworten. Drei Stunden lang wollen sie im Friedeholz den Blick der Kinder auf Bäume, Sträucher und Tiere lenken.

Krause Erzählungen auf Plattdeutsch liest die Autorin Birgit Lemmermann am 27. Oktober. „Der Förderverein der Stadtbibliothek sponsert diese Lesung“, sagt Damm-Heuser. „Wir hatten Birgit Lemmermann schon einmal bei uns. Diesmal liest sie aber Texte für ältere Kinder und Jugendliche.“

Zum ersten Mal sind in diesem Jahr auch die Syker Drachenfreunde Partner der Bürgerstiftung – weshalb das Programm gestern auch auf der Drachenwiese in Clues vorgestellt wurde. „Alles fliegt“, lautet am 22. Oktober das Motto. „...wenn Wind ist“, ergänzt Vereinssprecher Gerd Osterloh schlagfertig. „Wir wollen mit den Kindern Drachen bauen“, sagt er. „Wir haben drei verschiedene Modelle und suchen für jeden passend eins aus.“

2500 Programmhefte hat die Bürgerstiftung in Kindergärten und Grundschulen verteilt. Die älteren Schulkinder bekommen das Programm als Poster in ihre Klassen geliefert, und nach diesem Wochenende steht es auch im Internet. Anmelden kann man sich ab Dienstag, 27. September, per Mail oder per Telefon.

www.buergerstiftung-syke.de 

kasy-baer@web.de

04242 / 51 73

Mehr zum Thema:

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Meistgelesene Artikel

66 Schüler durch Pfefferspray verletzt

66 Schüler durch Pfefferspray verletzt

Vier Schüler auf dem Schulweg verunglückt - zwei Schwerverletzte

Vier Schüler auf dem Schulweg verunglückt - zwei Schwerverletzte

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Kommentare