Sechs Monate ohne Bewährung

Schwarz gefahren? „Scheißegal!“

Syke - Von Dieter Niederheide. Fast hätte er als freier Mann den Gerichtssaal verlassen – doch dann klickten die Handschellen erneut: Ein notorischer Schwarzfahrer muss seine unbezahlte Geldstrafe jetzt absitzen. Zudem gab es sechs Monate Gefängnis obendrauf – und zwar ohne Bewährung.

Alles hätte bei der Verhandlung am Syker Amtsgericht für den Angeklagten gut ausgehen können. Die Strafrichterin hatte den vor einiger Zeit gegen ihn erlassenen Haftbefehl schon aufgehoben. Wären da nicht diese zwei Männer im Gerichtssaal gewesen, die ihm am Ende des Prozesses die Frage stellten: „Haben Sie 1500 Euro?“

Hatte er nicht – und das war sein Pech. Er hatte eine Geldstrafe des Amtsgerichts in Diepholz nicht bezahlt und auch den Termin zum Antritt der Ersatzfreiheitsstrafe ignoriert. Jetzt muss er die Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagessätzen absitzen. Möglich, dass er dann im Anschluss auch gleich die jetzt im Syker Gerichtssaal ausgesprochene Gefängnisstrafe verbüßen muss.

Eingebrockt hatte sich der aus dem Südkreis stammende Angeklagte den genazen Ärger wegen seines Hangs zum Schwarzfahren, im Amtsdeutsch: Beförderungserschleichung. Mehrfach war er deswegen bereits verurteilt worden, hatte sogar schon im Knast gesessen und war zudem auf Bewährung.

„Was soll ich da machen?“

Doch auch nach der jüngsten Verurteilung wegen Schwarzfahrens machte er munter weiter. Mal fuhr er von Bremen nach Lemförde und wurde in Syke erwischt, mal von Barnstorf in Richtung Bremen. Er selbst meinte dazu, dass ihm alles „scheißgal“ sei, er habe sich dabei gar nichts gedacht. „Was soll ich da machen? Ich muss jetzt dafür geradestehen“, stand er zu den Vorwürfen. Die Richterin: „So ein Verhalten kann ich nicht verstehen.“

Die Oberamtsanwältin forderte sechs Monate Gefängnis unter Einbeziehung einer anderen Strafe. Bewährung sei bei der ungünstigen Sozialprognose nicht drin.

Das Gericht folgte dem Antrag. Die Richterin sei überzeugt, dass der Verurteilte auch in Zukunft wohl kein straffreies Leben führen werde.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Zoff um Nikolaus-Aktion

Zoff um Nikolaus-Aktion

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Kommentare