Ruth Cordes und ihre Affinität zur Deutschen Eiche / Vierte Ausstellung im Seniorenheim

Die Residenzmalerin

Die Syker Malerin Ruth Cordes (rechts) stellt zum mittlerweile vierten Mal in der Seniorenresidenz Deutsche Eiche aus. Das Motiv „Kinder am Strand“ gefällt Bewohnerin Johanna Schiffler besonders gut. - Foto: Heinfried Husmann

Syke - Von Michael Walter. Ihren Kampfnamen hat sie schon weg: „Die Künstlerin der Residenz“ wird Ruth Cordes mittlerweile im Freundes- und Bekanntenkreis genannt. Weil die Syker Malerin eine besondere Affinität zur Seniorenresidenz Deutsche Eiche zeigt. Schon zum vierten Mal stellt sie jetzt gerade an der Waldstraße aus. Und es ist keine kleine Ausstellung.

Knapp 100 Gemälde von ihr hängen derzeit verteilt über zwei Etagen auf den Fluren und in den Gemeinschaftsräumen des Seniorenheims. Öl, Acryl, Aquarelle und Repros von bereits verkauften Werken, die für die Künstlerin von besonderer Wichtigkeit sind. „Ich habe alles hier, was ausstellungswürdig ist, und ich möchte auch noch die übrigen freien Wände bestücken“, sagt Ruth Cordes. „Damit habe ich meie Galerie quasi komplett outgesourct.“

Der Grund ist zunächst mal rein praktischer Natur: „Ich bin jetzt wieder frei für Neues“, erklärt sie. „Man sagt ja immer, das Leben ist wie ein Fluss und es erneuert sich immer wieder alle paar Jahre.“ Für Cordes ist jetzt gerade so eine Phase. „Ich abstrahiere immer mehr“, sagt sie. „Die Bilder, die jetzt gerade entstehen, werden Stück für Stück die Ausstellung auffüllen. Und dann werden die Hausleiterin Kathleen Berg und ich uns überlegen, wie wir das feiern.“

Diese Großausstellung ist ein bisschen anders als üblich: Sie hat keinen festen zeitlichen Rahmen, sie läuft einfach. Es gab keine Vernissage und es gibt auch keine festgelegte Dauer. „Irgendwann kommen die Bilder wieder zu mir zurück“, sagt Cordes. Das kann im Herbst sein, vielleicht aber auch erst im Januar oder Februar. „Das hängt auch ein bisschen davon ab, ob ich woanders eine Ausstellung bekomme oder nicht“, sagt Ruth Cordes.

Für die Bewohner seien die Bilder jedenfalls eine Bereicherung, sagen Hausleitung und Personal – und erhalten spontan Bestätigung ihrer Bewohnerin Johanna Schiffler: „Das sind Bilder, die uns aufbauen, und nicht runterziehen.“ Sie selbst sei zwar völlig untalentiert im Malen, sagt sie. „Aber meine Tochter hat schon mehrfach ausgestellt, und ich weiß in etwa, worauf es ankommt.“ Von Cordes’ Bildern gefallen ihr ganz besonders die „Kinder am Strand.“ Das sind zwei Gemälde, die in der Normandie entstanden sind.

Die meisten Motive findet die Künstlerin jedoch in Syke und umzu. Und wenn sie davon erzählt, gerät sie regelrecht ins Schwärmen. Von dem besonderen Licht in Okel, den Bäumen im Friedeholz und den besonderen Plätzen, die sie immer wieder entdeckt, wenn sie mit dem Auto über die Dörfer fährt. „Ich möchte mich immer direkt hinsetzen und gleich losmalen.“ Allein: Es fehlt die Zeit. Ruth Cordes hat drei Kinder und entsprechend viel zu tun. „Die Zeit zum Malen muss ich mir freischaufeln.“

Was genau sie immer wieder zur Deutschen Eiche zieht, kann die Malerin auf Anhieb gar nicht sagen. „Ich hatte einfach immer schon das Gefühl, meine Bilder gehören hier her.“ Schon in der Bauphase der Seniorenresidenz ist sie mit Leiterin Kathleen Berg ins Gespräch gekommen und hat sich die Räume angesehen. „Ich war total angefixt!“ Von der Raumaufteilung, den Wegen und den Möglichkeiten, die daraus entstehen. „Das hat man nicht so oft, vom Gebäude her“, sagt Cordes. „Und wenn das dann auch noch in dem Ort ist, wo man lebt – schöner kann es doch gar nicht sein.“

J Die Ausstellung in der Seniorenresidenz Deutsche Eiche (Waldstraße 69) kann man wochentags von 9 bis 18 Uhr

frei besichtigen (Personal ansprechen!) Auf Wunsch bietet Ruth Cordes auch Führungen an.

Kontakt: 0177 / 81 80 868

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Maurer finden Schatz

Maurer finden Schatz

Zoff um Nikolaus-Aktion

Zoff um Nikolaus-Aktion

Pendelverkehr mit Schienenbus als Bürgerbahn?

Pendelverkehr mit Schienenbus als Bürgerbahn?

Kommentare