Spannender Mix nicht nur für Fans

Fünfte Syker Literaturwoche im Januar

Biblitoheksleiterin Jutta Behrens, Vorwerk-Leiter Nils-Arne Kässens und Bürgermeisterin Suse Laue freuen sich auf eine abwechslungsreiche fünfte Ausgabe der Syker Literaturwoche. - Foto: Husmann

Syke - Von Frank Jaursch. Da hat sich in den vergangenen Jahren in Syke etwas entwickelt, das das Zeug zu einer imposanten Institution hat: Die Literaturwoche, zu der sich einmal im Jahr Autoren unterschiedlicher Genres in der Stadt einfinden, ist vielen zu einer lieb gewonnenen Einrichtung geworden. Im Januar läuft die fünfte Ausgabe – und sie wartet wieder mit einem spannenden Mix auf, der nicht nur etwas für Literatur-Puristen sein dürfte.

Schon der Auftakt setzt ein Ausrufezeichen: Am Donnerstag, 12. Januar, ist mit Walter Sittler ein Künstler im Theater zu Gast, der längst eine treue Anhängerschaft in Syke hat. In den vergangenen Jahren beeindruckte er mit seiner Darstellung von Erich Kästner, diesmal geht es ebenfalls humorvoll, aber doch deutlich bissiger zu. Unter dem Titel „Ich bin immer noch da“ liest er Texte des großen Kabarettisten Dieter Hildebrandt vor.

Und zwar – das steht nach dem bisherigen Verlauf des Vorverkaufs bereits fest – vor ausverkauftem Haus. Zwar gibt es noch einige Karten; wer allerdings in den Genuss der Lesung kommen möchte, sollte sich beeilen. Karten gibt es zum Preis von 20 bis 24 Euro (ermäßigt: 13 bis 17 Euro) im Bürgerbüro der Stadt sowie in den Vorverkaufsstellen von Nordwestticket, unter anderem in den Geschäftsstellen der Kreiszeitung.

Autorin Brigitte Kronauer im Vorwerk

Walter Sittler liest am 12. Januar im Theater Texte von Dieter Hildebrandt. - Foto: Mathias Bothor

Etwas weniger prominent, aber ebenso renommiert geht es zwei Tage später im Vorwerk weiter: Schriftstellerin Brigitte Kronauer ist am 14. Januar zu Gast. Vorwerk-Kurator Nils-Arne Kässens freut sich auf eine Begegnung mit einer „virtuosen Sprachkünstlerin“, die unter anderem bereits mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet wurde.

Kronauer macht bei einem spannenden Ansatz mit: Wie lässt sich die Wirkung eines Bildes in Sprache übertragen? Welche Unterschiede haben Bilder in der Literatur und Bilder in der bildenden Kunst? Und welche Gemeinsamkeiten? „Wir bringen zwei Künste zusammen“, freut sich Kässens auf ein Experiment.

Kässens selbst wird zu dem Zeitpunkt schon seinen befristeten Posten beim Vorwerk verlassen und seine Arbeit in Osnabrück angetreten haben. Doch für die Veranstaltung kehrt er „als Gast im eigenen Haus“ gern als Moderator und Gesprächspartner von Kronauer ins Vorwerk zurück.

Familiensonntag am 15. Januar

Der Familiensonntag gehört natürlich zu den festen und beliebtesten Einrichtungen der Literaturwoche. Am Sonntag, 15. Januar, wird in der Bibliothek von 15 bis 18 Uhr wieder gespielt, gelesen und gebastelt.

Drei Tage später gibt es eine Premiere zu feiern. „Ich probiere ja gerne neue Veranstaltungsorte aus“, sagt Bibliotheksleiterin Jutta Behrens. In diesem Jahr macht erstmals Wagner Wohnen mit: Das Einrichtungshaus in Barrien bildet den Rahmen für eine Lesung mit dem Titel „Wie bei Hempels unterm Sofa“. Mitglieder des Fördervereins der Stadtbibliothek geben am 18. Januar ab 18   Uhr Humoristisches und Skurriles zum Besten.

Den spannenden Abschluss der Literaturwoche markiert am 20. Januar die Lesung von Gisa Pauly im Kreismuseum. „Ich mach wieder Krimi“, so lautete der klare Wunsch von Kreismuseums-Leiter Dr. Ralf Vogeding im Vorfeld. Gesagt, geplant: Die Münsteraner Autorin entführt die Zuhörer in die Handlung ihres zehnten Sylt-Krimis „Gegenwind“. Die Lesung beginnt um 19 Uhr. „Ein ideales Weihnachtsgeschenk“, findet Jutta Behrens – „das Buch, zusammen mit einer Eintrittskarte!“

Mehr zum Thema:

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Hildegard Hamm-Brücher gestorben

Hildegard Hamm-Brücher gestorben

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Familie Ahlers liebt Weihnachtsbeleuchtung

Familie Ahlers liebt Weihnachtsbeleuchtung

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Kommentare