Klassische Klavierklänge und weiße Porzellanpferde

Letzte Sitzung des alten Stadtrats: 14 scheidende Mitglieder verabschiedet

+
Als sich nach der Gebietsreform der Syker Stadtrat formierte, war Ludwig Stöver (l. ) bereits Ratsmitglied – und blieb es bis gestern. Zum Abschied aus dem Gremium gab es unter anderem ein Porzellan-Niedersachsenross von Bürgermeisterin Suse Laue und eine Urkunde von Ulrich Mahner, Referatsleiter beim Städtetag. 

Syke - Von Frank Jaursch. Nicht nur das in der Mitte des Ratssaals platzierte Klavier machte deutlich, dass dies keine normale Stadtratssitzung werden würde. Für die letzte Zusammenkunft des alten Rats hatte sich so manches Mitglied mehr in Schale geworfen als sonst, und auch die Zuschauerränge waren so gut besetzt wie sonst nur bei „Aufreger-Themen“. Die Abschieds-Sitzung am Donnerstagabend wurde zu einer harmonischen und phasenweise anrührenden Veranstaltung.

Das lag vor allem daran, dass sich das Gremium an diesem Abend vornehmlich mit sich selbst beschäftigte – und zwar aus gewichtigen Gründen. Schließlich wird nahezu die Hälfte des Personals ausgetauscht: 14 Mitglieder galt es zu verabschieden.

Bürgermeisterin Suse Laue nutzte die Gelegenheit zu einem Rückblick auf die vergangene Ratsperiode. Es sei eine „überaus stolze Bilanz“, die der Rat vorzuweisen habe, erklärte sie. Und hatte reichlich Belege dafür, wie sehr der Rat seit 2011 „die Entwicklung der Stadt vorangetrieben hat“.

Grundschul-Umbauten und Kindergarten-Vollversorgung, Breitband und Stadtwerke-Gründung, LED-Beleuchtung und Gewerbegebiete, Feuerwehrhaus und Drei-Dörfer-Haus. Und all das mit einem ausgeglichenen Haushalt.

Auch die 14 scheidenden Ratsdamen und -herren hätten in den vergangenen Jahren einen enormen Zeitaufwand auf sich genommen, so Laue. Einzeln verabschiedete sie sich mit Worten der Dankbarkeit bei Gisela Einhaus, Hortense Groos, Gerd Finger, Josh Schulte, Ulf Walek und Ralf Seedorf, die maximal fünf Jahre dem Stadtrat angehörten.

Auch für Wolfgang Reß, Christian Flor, Onno Buurman (jeweils 15 Jahre im Stadtrat), Peter Cohrsen (13 Jahre) und Horst Wülbern (10 Jahre) hieß es: Abschied nehmen vom Ratssitz. Jeder von ihnen wurde mit Applaus und Dankesworten verabschiedet.

Ausführlich dankte die Bürgermeisterin einigen echten Urgesteinen der Syker Kommunalpolitik: Ludwig Stöver etwa, der mehr als vier Jahrzehnte dem Rat angehörte und zudem viele Ämter innehatte. Er sei „ein großes Beispiel für viele andere, sich politisch zu engagieren“, verkündete Laue. Der lange Applaus quer durch alle politischen Lager dokumentierte den Respekt, den sich der langjährige Ristedter Ortsbürgermeister verdient hat.

Vor der Ratssitzung spielte Dr. Onno Buurman Klavier im Ratssaal; auch die Ratssitzung selbst bereicherte der scheidende SPD-Ratsherr mit seinen musikalischen Qualitäten. - Foto: Heinfried Husmann

Gleiches gilt für Brigitte Haase, die 40 Jahre lang ein engagiertes Stadtratsmitglied mit vielen leitenden Funktionen war und ebenfalls ihre kommunalpolitische Karriere gestern beendete – als Ratsvorsitzende. Sie nutzte die Gelegenheit, um den Ratsmitgliedern der Vergangenheit für die meist gute Zusammenarbeit zu danken. Und hatte einen Rat für die Mitglieder des neuen Rats parat: „Geht weiterhin fair miteinander um. Und: Achtet auf die Finanzen!“

Renate Brüning („Es war mir eine Ehre, dem Rat angehören zu dürfen“) erhielt zum Abschied nach 30 Jahren im Rat ebenso wie die anderen verabschiedeten „Veteranen“ ein weißes Porzellanpferd von der Stadt. Da zudem Syke seit 2011 auch wieder dem Niedersächsischen Städtetag angehört, gab es noch weitere Präsente: Städtetag-Referatsleiter Ulrich Mahner hatte für langjährige ehrenamtliche Aktivität (25  oder 40 Jahre) Ehrenurkunden parat.

Die bekamen im Übrigen nicht nur die Mitglieder des Stadtrats, sondern auch langjährig engagierte Ortsrats-Mitglieder. Bernd Brümmer, Reinhard Hansemann, Jürgen Schmock, Erich Ehlers und Hilmer Meyer. Drei Stadtratsmitglieder – Gabriele Beständig, Edith Heckmann und Heinfried Schumacher – sind in ihren neuen Ortsräten nicht mehr vertreten. Auch für sie gab es ein großes Dankeschön und ein kleines Geschenk als Anerkennung.

Mehr zum Thema:

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Ingrid und Klaus kommen nach Diepholz

Ingrid und Klaus kommen nach Diepholz

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Kommentare