• aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbG9rYWxlcy9kaWVwaG9sei9zdWxpbmdlbi9iYXVtc2NodXR6c2F0enVuZ2VuLWdlcGxhbnQtNjE3ODY1Lmh0bWw=617865Baumschutzsatzungen geplant0true
    • 05.02.10
    • Sulingen
    • Drucken
Bahrenborstel und Wehrbleck fassten Beschluss / Genehmigung für Baumfällen notwendig

Baumschutzsatzungen geplant

    • recommendbutton_count100
    • 0

Sulingen - BAHRENBORSTEL/WEHRBLECK (sis) · In Vorbereitung sind in den Gemeinden Bahrenborstel und Wehrbleck Baumschutzsatzungen.

Eichen können bis zu 1300 Jahre alt und 50 Meter hoch werden. Ein imposantes Beispiel ist die „1000-jährige Reither Eiche“ in Bayern.

Eichen können bis zu 1300 Jahre alt und 50 Meter hoch werden. Ein imposantes Beispiel ist die „1000-jährige Reither Eiche“ in Bayern.

Kaum eine Kommune im Landkreis Diepholz hat bisher eine solche Baumschutzsatzung erlassen, die beiden ländlichen Gemeinden Bahrenborstel und Wehrbleck möchten mit dieser Satzung die stattlichen Gewächse vor Ort schützen. Die Räte fällten entsprechende Beschlüsse bei ihren jüngsten Versammlungen. Laut Günther Dahm, Fachbereichsleiter Bauen und Entwicklung bei der Samtgemeinde, wird die Ausarbeitung der Satzungen, die jede individuell auf die Gemeinden zugeschnitten wird, bis Mitte des Jahres dauern.

Können in der Zwischenzeit Bäume von den Grundstückseigentümern auch ohne Zustimmung der Räte gefällt werden? „Nein, bereits der Ratsbeschluss, eine Satzung aufzustellen, rechtfertigt etwa, dass man ein geplantes Baumfällen verbieten kann“, erklärt Dahm mit Hinweis auf § 32 des Niedersächsischen Naturschutzgesetzes. Dieser Paragraph berechtigt die Kommunen, auch im Rahmen einer einstweiligen Sicherstellung schon vor dem Erlass der Satzung „die vorgesehenen Regelungen zum Schutz des Baumbestandes umzusetzen“.

Der Gesetzgeber stellt sich strikt auf die „grüne Seite“ in der Hinsicht: Andernorts mussten etwa teure Gartenbaumaßnahmen zurückgesetzt werden, wenn sie einen durch eine gemeindliche Baumschutzsatzung geschützten Baum beeinträchtigten. Dabei sollten die zu schützenden Bäume ein Mindestmaß haben. Jahrhunderte alte Eichen etwa dienen gerne als Beispiel für Bäume, die bereits Ortsbild prägenden Charakter haben und daher nicht einfach weichen dürfen. Bäume, so argumentiert der Gesetzgeber in § 28 des Niedersächsischen Naturschutzgesetzes, dienten als „Grüne Lungen“ der Verbesserung der Luftqualität. Sie bieten Lebensräume für Vögel und Kleintiere und bereichern so den Naturhaushalt. In die jeweilige Baumschutzsatzung eingearbeitet werden auch detailliert Ausnahmen, die ein Fällen solcher Bäume erlauben würden. Und so appelliert etwa die Gemeinde Bahrenborstel in einem Brief an alle Einwohner, bittet um Verständnis, dass alle Bürger gemeinsam den sehr wichtigen Baumbestand schützen helfen, um die in Bahrenborstel – auch durch den Baumbestand erreichte – Lebensqualität zu erhalten. Grundstücksbesitzer in den Gemeinden Bahrenborstel und Wehrbleck, die planen, mächtige Bäume auf ihren Grundstücken zu fällen, bedürfen dafür ab sofort der Zustimmung der Gemeinden und sollten sich vorab an die Bürgermeister wenden.

zurück zur Übersicht: Sulingen

Kommentare

Kommentar verfassen

Die neuestenFotostrecken

Erdbeben in Mexiko verbreitet Angst und Schrecken - Bilder

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbmFjaHJpY2h0ZW4vd2VsdC9lcmRiZWJlbi1tZXhpa28tdmVyYnJlaXRldC1hbmdzdC1zY2hyZWNrZW4tYmlsZGVyLXpyLTM0OTM1NzcuaHRtbA==3493577Erdbeben in Mexiko verbreitet Angst und Schrecken - Bilder0true
    • 18.04.14
    • Welt
weitere Fotostrecken:

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte DiepholzStuhrWeyheSykeBassumTwistringenBruchhausenDiepholzLemfoerdeSulinggroße Karte

Bürgermeister-Wahl in Sulingen

Am 22. September 2013 wird in Sulingen auch ein neuer Bürgermeister gewählt - das sind die drei Kandidaten:

Lokalsport Landkreis Diepholz

„Nicht zweimal verlieren“

„Nicht zweimal verlieren“

Sulingen - „Am Anfang der Saison waren wir als Aufsteiger noch nicht richtig in der Landesliga angekommen. Das ist, neben den damals vielen verletzten Spieler, vielleicht ein Grund dafür, warum wir so klar verloren haben“, sagt Walter Brinkmann, Trainer des TuS Sulingen. Gemeint ist das 0:4 auf eigenem Platz gegen den TSV Pattensen. Das Rückspiel (nun als Nachholspiel) findet heute um 15.00 Uhr in Pattensen statt.Mehr...

Es geht um die Ehre – aber auch ums liebe Geld

Es geht um die Ehre – aber auch ums liebe Geld

Kreis-Diepholz - REHDEN/UPHUSEN · Es geht um die Ehre, aber auch um eine Menge Geld: Wer am Montag das Niedersachsenpokal-Halbfinale gewinnt, steht als Finalist automatisch in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals und hat damit ein Fernsehgeld in Höhe von 100 000 Euro sicher.Mehr...

Meist gelesene Artikel

  • Heute
  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • Themen
Bürgermeister Dirk Rauschkolb mit seiner allgemeinen Vertreterin, Birgit Dullin.

Verwaltung: Rauschkolb stellt Struktur auf den Kopf

Sulingen - Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung kennen die konzeptionellen Überlegungen des Bürgermeisters seit Mittwoch, Donnerstagabend informierte Dirk Rauschkolb die Beigeordneten des Verwaltungsausschusses: Rauschkolb will die Strukturen der Stadtverwaltung auf den Kopf stellen, grundlegend. Das letzte Wort hat der Rat der Stadt, dessen Mitglieder am Donnerstag, 24. April, um 18 Uhr im Rathaus zu ihrer nächsten öffentlichen Sitzung zusammenkommen.Mehr...

Feuerwehr rettet Lamm aus dem Moor

Freistatt - Ungewöhnliche Rettungsaktion der Feuerwehr: Ein Lamm hatte sich im Moor verirrt und war auf einer Insel gestrandet. Die Feuerwehrkameraden holten das verängstigte Tier mit einem Schlauchboot an sichere Ufer.Mehr...

Die Crew und einige der Komparsen vor den letzten Dreharbeiten in Sulingen gestern im „Linden-Eck“. ·

„Sulingen ist Filmstadt Nr. 1“

Sulingen - Sechs Tage verbrachte das Team, das den Kinospielfilm „Wanja“ produziert, in Sulingen – Aufnahmen in der Gastwirtschaft „Linden-Eck“ standen gestern als letzte auf dem Drehplan.Mehr...

Meist kommentierte Artikel

  • 3 Tage
  • 7 Tage
  • Themen
Vertreter des Rates der Stadt Sulingen mit Landrat Cord Bockhop (r.) bei der Besichtigung des ehemaligen Realschulgeländes im September 2013. ·

Grundschule: Gruppe fordert zum Umdenken auf

Sulingen - Wenn die Mitglieder des Rates der Stadt Sulingen am Donnerstag, 24. April, zu ihrer nächsten öffentlichen Sitzung zusammenkommen, steht mit Blick auf die angedachte Verlagerung der Grundschule Sulingen an den Standort „Am Deepenpool“ die Ausschreibung eines Ideenwettbewerbs auf der Agenda. In den politischen Gremien regt sich Widerstand. Die Gruppe „Legler / FDP“ im Rat der Stadt Sulingen fordert zum Umdenken auf.Mehr...

Vertreter des Rates der Stadt Sulingen mit Landrat Cord Bockhop (r.) bei der Besichtigung des ehemaligen Realschulgeländes im September 2013. ·

Grundschule: Gruppe fordert zum Umdenken auf

Sulingen - Wenn die Mitglieder des Rates der Stadt Sulingen am Donnerstag, 24. April, zu ihrer nächsten öffentlichen Sitzung zusammenkommen, steht mit Blick auf die angedachte Verlagerung der Grundschule Sulingen an den Standort „Am Deepenpool“ die Ausschreibung eines Ideenwettbewerbs auf der Agenda. In den politischen Gremien regt sich Widerstand. Die Gruppe „Legler / FDP“ im Rat der Stadt Sulingen fordert zum Umdenken auf.Mehr...

Landkreis Diepholz

„Keine kleine Schwester“

„Keine kleine Schwester“

Von Anke SeidelSYKE/DIEPHOLZ · Mehr Geld für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst: Mit dieser Forderung identifizieren viele Bürger die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Komba? Von der Interessensvertretung mit diesem Namen haben ebenso viele Bürger noch nie gehört. Der Ärger darüber sitzt tief bei Claus-Peter Wessel, dem Beisitzer und Vertrauensmann im Komba-Kreisverband Diepholz. Denn auch Komba streite für mehr Geld. Doch diese Bemühungen würden kaum wahrgenommen.Mehr...

Der Name ist Programm – oder auch nicht

Der Name ist Programm – oder auch nicht

Syke - Von Rafael KaluzaEigentlich ist der Nachname Jobs kein besonders außergewöhnlicher. Sucht man ihn bei „Das Telefonbuch“ im Internet, zeigt die Auskunft 193 Treffer von Privatpersonen an. Wenn einer aus dieser großen Jobs-Familie allerdings ausgerechnet Geschäftsführer eines Jobcenters wird, ist das schon bemerkenswert. So geschehen bei Bernd Jobs, Leiter der drei Filialen im Landkreis, in Sulingen, Syke und Diepholz.Mehr...

Neuanfang nach Austrittswelle

BASSUM/AURICH · Sage und schreibe 5 500 Mitglieder sind ausgetreten, die Stärke des Nordwestdeutschen Schützenbundes (NWDSB) ist damit auf rund 129 300 Schützen reduziert.Mehr...

Kontakt

Redaktion Sulingen

Lindenstraße 9
27232 Sulingen
Telefon 04271 / 9371-40
Fax 04271 / 9371-29
redaktion.sulingen@kreiszeitung.de

Artikel lizenziert durch © kreiszeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.kreiszeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.