Ein Jahr nach dem Brand: Gebäude im Sulinger Sportpark bald wieder nutzbar

„Teileröffnung“ steht bevor

Auch am Äußeren des Sportfunktionsgebäudes mit Clubhaus des TuS Sulingen im Sportpark wird derzeit noch gearbeitet. - Fotos: Behling

Sulingen - Fast genau ein Jahr nach dem verheerenden Brand, der das Funktionsgebäude mit Clubhaus des TuS im Sulinger Sportpark in der Nacht zum 13. Dezember 2015 erheblich beschädigt hatte, wollen die Stadt und der Turn- und Sportverein am 16. Dezember die Nutzung der Räumlichkeiten offiziell wieder aufnehmen – und verschickten jetzt Einladungen, zur „Teileröffnung“. Was damit gemeint ist, erläutert TuS-Präsident Volker Wall.

„Die Handwerker sind noch nicht ganz fertig“, stellt er fest. „Wir können die Räumlichkeiten im Obergeschoss noch nicht nutzen, weil wir einen der beiden Balkone nicht da haben – und der gilt auch als einer der Notausgänge.“ Und das, obwohl er keine Außentreppe bekommen soll. Die Wohnung, die Umkleiden und die Schiedsrichterkabinen im neu gebauten Obergeschoss sind ansonsten bereit zum möblieren. „Uns lag bereits ein Angebot für den Balkon vor, das uns aber schlicht zu teuer war, also haben wir beschlossen, bis zum Frühjahr zu warten.“

Auch bei der Installation der Elektrik gebe es noch Handlungsbedarf, Maler und Fliesenleger sind derzeit im Ergeschoss im Einsatz. Dem Gastronomiebereich fehlen lediglich noch die Tische und Stühle, die laut Volker Wall in der kommenden Woche oder der darauf eintreffen. Die Küchenausstattung hatte den Brand überstanden, war zwischenzeitlich eingelagert – und ist jetzt, die Edelstahloberflächen buchtstäblich auf Hochglanz poliert, bereits angeschlossen. Die „Teileröffnung“ für geladene Gäste soll am 16. Dezember um 16 Uhr beginnen, „die letzten Handwerker haben dann das Gebäude um 15.55 Uhr verlassen“, scherzt der TuS-Präsident. Mit dem Termin wolle man den „positiven Druck bewusst aufrecht erhalten“. Allen Interessierten, so der Plan, wollen Stadt und TuS die dann komplett fertigen Räumlichkeiten im Frühjahr mit einem „Tag der offenen Tür“ vorstellen – „aber natürlich kann man sich auch schon vorher darin umsehen. Der Gastronomiebereich zum Beispiel soll den Betrieb aufnehmen, sobald er fertig ist. Das ist wahrscheinlich noch vor dem 16. Dezember der Fall.“

Können die Sportler derzeit schon etwas mit den Räumlichkeiten anfangen? „Wir gehen davon aus, dass wir am Sonntag erstmals zwei der Toiletten wieder nutzen können – zwischenzeitlich war die Hebeanlage für die Abwasserleitungen kaputt gegangen, aber die ist jetzt repariert.“ Das klingt nach einem recht kleinen Schritt zurück zur Normalität im Vereinsleben, aber Volker Wall freut sich: „Es ist super – denn weil wir derzeit teilweise Frost haben, können wir den Toilettenwagen nicht mehr einsetzen. Wenn dann die Umkleiden fertig sind, haben wir allerdings Winterpause...“ - ab

Mehr zum Thema:

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Wiedersehensfeier: Ehemalige Kollegen treffen sich 

Wiedersehensfeier: Ehemalige Kollegen treffen sich 

Polizei Syke schnappt Postdieb

Polizei Syke schnappt Postdieb

Schüler sammeln 4 100 Euro für gute Zwecke

Schüler sammeln 4 100 Euro für gute Zwecke

Bassumer Advent: Hallelujah geht unter die Haut

Bassumer Advent: Hallelujah geht unter die Haut

Kommentare