Nach Bränden im Sportpark Sulingen

Zwei 17-Jährige festgenommen

+
Der ausgebrannte Sportpark in Sulingen nach dem ersten Feuer.

Sulingen - Zwei 17-Jährige aus Sulingen wurden am Mittwoch festgenommen. Laut Polizei werden sie verdächtigt, für die Brände im und am Vereinsheim verantwortlich zu sein.

In der Nacht zum 13. Dezember war das Sportfunktionsgebäude selbst ausgebrannt, die Polizei bestätigte den Verdacht auf Brandstiftung. Vor zwei Tagen stand ein Teil des Sportparks erneut in Flammen: Dieses Mal brannte ein Unterstand, die Polizei geht ebenfalls von Brandstiftung aus.

Nach umfangreichen Ermittlungen im Raum Sulingen wurden am Mittwoch zwei 17-Jährige festgenommen. Einer der beiden Verdächtigen soll die Brandstiftungen laut Polizeiangaben schon gestanden haben. Die mutmaßlichen Täter werden am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt, ihre Motive sind bislang nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema:

Fassungslosigkeit nach Großfeuer im Sportpark Sulingen

Polizei bestätigt: Es war Brandstiftung

Teil des Sportparks Sulingen steht erneut in Flammen

Ausgebrannte Wohnungen im Clubhaus des TuS Sulingen

Mehr zum Thema:

TSV Westen: Eröffnung des Jugendparcours

TSV Westen: Eröffnung des Jugendparcours

Streit um Videospiel löst Großeinsatz der Polizei aus

Streit um Videospiel löst Großeinsatz der Polizei aus

Internationales Poloturnier in Appel

Internationales Poloturnier in Appel

Ford Ka: Vor 20 Jahren eine kleine Sensation  

Ford Ka: Vor 20 Jahren eine kleine Sensation  

Meistgelesene Artikel

Schützenfest: „Hey Twistringen, du bist meine Stadt“

Schützenfest: „Hey Twistringen, du bist meine Stadt“

Brand des Kuhstalls: Ursache weiter unbekannt

Brand des Kuhstalls: Ursache weiter unbekannt

„Das war nicht gewollt“

„Das war nicht gewollt“

Gekrönte „Hüttenfee“

Gekrönte „Hüttenfee“

Kommentare