Bewährungsstrafe für Ladendiebstähle

Zigarettendieb im Glück

Stuhr - Trotz einer endlos langen Reihe von Vorstrafen hatte ein Zigarettendieb vor dem Strafrichter im Syker Gerichtssaal Glück. Weil er an zwei Tagen im Mai und Juni dieses Jahres in Stuhrer Verbrauchermärkten lange Finger gemacht und ein Mal 15 Schachteln Zigaretten für 84 Euro und das anderes Mal Tabak für vier Euro entwendet hatte, musste er sich wegen zweier Ladendiebstähle verantworten.

Im Gerichtssaal räumte er die beiden ihm zur Last gelegten Diebstähle ein und nannte sie „Ausrutscher“. Er gab zu, dass er die Beute habe verkaufen und vom Erlös Drogen erwerben wollen.

Für die Verteidigerin handelte es sich um Beschaffungskriminalität. Sie zeigte auf, dass der Mann dabei sei, sein Leben zu ordnen und sich bemühe, seine Drogensucht in den Griff zu kriegen. Die Anwältin machte sich für eine Bewährungsstrafe stark.

Der Staatsanwalt hatte zuvor zwei Monate und zwei Wochen Gefängnis gefordert, und zwar ohne Bewährung. Als Begründung führte er die Vorstrafen an.

Der Strafrichter folgte der Verteidigerin. Er verurteilte den Mann zu zwei Monaten und zwei Wochen Gefängnis mit Bewährung. Dem Mann wurde ein Bewährungshelfer zur Seite gestellt. 

nie

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf Diepholzer Umgehungsstraße

Schwerer Unfall auf Diepholzer Umgehungsstraße

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Kommentare