Puffer und Knipp gehen immer

Moordeicher Bauernmarkt bei Hochsommerwetter lockt nicht nur mit Deftigem

Glücklich, wer ein Plätzchen an einer Bierzeltgarnitur ergattert hat. Der Bauernmarkt Moordeich erweist sich wieder einmal als Besuchermagnet, was am reichhaltigen Angebot und „Wetter wie Speck“ liegen dürfte.

Moordeich - Von Heiner Büntemeyer. „Komm, schnell, da ist Schatten!“ Erleichtert setzte sich am Sonntag beim Bauernmarkt ein älteres Ehepaar an einen Tisch nahe dem Eingang zur Schießsporthalle. Es war ein „Wetter wie Speck“, wie man hierzulande zu sagen pflegt. Der Bauernmarkt auf dem Gelände beim Restaurant Nobel war daher das Ziel zahlreicher Besucher. Selbst Gäste, die mit dem Fahrrad angereist waren, hatten Mühe, einen Parkplatz für ihren Drahtesel zu finden.

Begrüßt wurden sie von Traktor-Oldtimern und einem „Holder“-Einachser, Baujahr 1963. Überall duftete es nach deftigen Speisen. Der appetitanregende Duft von Kartoffelpuffern lockte so viele Besucher zum Stand des landwirtschaftlichen Vereins, dass sich dort ein lange Schlange bildete. „Kartoffelpuffer wie bei Muttern“ wurden hier im Fließbandverfahren gebacken. Bis spät in die Nacht hatten bis zu 20 Frauen auf dem Hof Strodthoff mehrere Zentner Kartoffeln geschält. Daher konnte jeder Besucher nachvollziehen, wie frische Puffer entstehen: Lars Nordbruch drehte die Kartoffeln durch einen Wolf, sein Kollege schnitt Zwiebeln und würzte damit den Brei, den anschließend mehrere Damen in die Fettpfanne portionierten, um darin die leckeren Kartoffelpuffer braun zu brutzeln.

An deftigen Genüssen mangelt es nicht beim Bauernmarkt. Die Landjugend Heiligenrode versorgt die Gäste mit Steaks.

Der weitere Weg über den Markt führte vorbei an Ständen, bei denen sich die Besucher mit Pommes, Würstchen, Steaks und Eis stärken konnten. Traditionell reichhaltig war auf diesem Bauernmarkt wieder das Angebot an Obst, Gemüse, Kürbissen, Kräutern und Kartoffeln sowie Gräsern, mehrfarbigen Asternbüschen, Eriken und anderen Blumen für den herbstlichen Garten. Dorothee Röpe präsentierte Honig und Honigprodukte aus eigener Erzeugung. Es gab handgemachte Naturseifen, Liköre, Marmeladen, Sirup und Gelees, frisches Schwarzbrot, Stuten, Kekse und Kuchen sowie frisch gepresste Säfte.

Sabine und Wolfgang Kahlke aus Habenhausen hatten Öle, Essige und herrlich duftende Gewürze mitgebracht.

Artikel aus wunderschön gemasertem Olivenholz, Holzbretter für die Namensgravur – „sofort und gratis“ sowie Futterhäuschen und Nistkästen lenkten ein wenig von dem reichen Angebot an Nahrungsmitteln ab. Zu erwerben waren altes Leinen, gestrickte Handstulpen, Mützen und Schals aus Wolle und viel Kunsthandwerk, Schmuck und Windspiele.

„Heute beginnt hier für uns die Knipp-Saison“

Wer sich in dem Gedränge einmal quer über den Markt hatte treiben lassen, vorbei am „Italiener“, der Käse, Nudeln, Ravioli und Artischocken im Angebot hatte, sowie am „Wasserbüffel“-Stand, wo es Mozzarella, Wurst und Käse auf Wasserbüffelbasis gab, traf unweigerlich auf den Wurst- und Knippstand. Obgleich Knipp gewöhnlich als Speise für die kühleren Jahreszeiten gilt, bildete sich auch hier vor dem Tresen eine Schlange. „Heute beginnt hier für uns die Knipp-Saison“, sagten die Besucher lachend, die sich mit einem vollen Teller an einem der Tische niedergelassen hatten. Geschmaust wurde dann aber doch an einem schattigen Plätzchen.

Eine große Auswahl an Werkzeug und Gartengeräten, darunter auch ein Rasenmäher-Roboter im Demonstrationseinsatz, rundeten das Angebot des Bauernmarktes ab, bei dem die „Blockener Blasmusikanten“ während des ganzen Nachmittags für musikalische Unterhaltung sorgten.

Bauernmarkt in Moordeich

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Zoff um Nikolaus-Aktion

Zoff um Nikolaus-Aktion

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Kommentare