Einsendeschluss ist der 29. November

Gesucht: Unternehmen des Jahres 2016

Februar 2014: Eggers Fahrzeugbau nimmt die Auszeichnung als Unternehmen des Jahres 2013 entgegen. - Archivfoto: Schritt

Stuhr - Das Unternehmerinnenforum (Ufo), die Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen (Isu), die Brinkumer Interessengemeinschaft (Big) und die Gemeinde Stuhr suchen das Unternehmen des Jahres 2016. „Wir wollen mit dem Wettbewerb zeigen, welche tollen Firmen wir in Stuhr haben“, sagt Henning Sittauer von der Isu.

Man kenne zwar viele vom Vorbeifahren, „aber was die machen, weiß man nur selten“. Viele Unternehmen wüssten nicht, wie sie ihre Ziele und Ideen nach außen tragen könnten, sagt Rainer Troue (Big). „Der Wettbewerb ist eine gute Gelegenheit, sich auf regionaler Basis zu präsentieren“, meint er. Die Idee zur der Preisvergabe hatte Ute Sydow von Ufo vor einigen Jahren. „Der Edeka-Laden in Fahrenhorst war der Auslöser. Marco Pahl hat dort so viel auf die Beine gestellt und meine Idee war, dieses Besondere hervorzuheben.“

Alle Firmen mit Geschäftssitz in der Kommune erhalten in den kommenden Tagen ein Schreiben mit der Aufforderung, sich zu bewerben, sagt Wirtschaftsförderer Lothar Wimmelmeier. Fast 1 000 Unternehmen mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigen gibt es in Stuhr, sagt er. Aber nicht nur dieBetriebe selber, sondern auch Mitarbeiter oder Privatpersonen können Vorschläge machen. Die Gemeinde schickt dann eine Aufforderung, sich zu bewerben. Einsendeschluss ist der 29. November.

Alle drei Jahre loben die Organisatoren den Preis aus. Die Jury besteht aus dem Geschäftsführer der Mediengruppe Kreiszeitung, Frank Schmid, Doris Karin Hofmann, der ehemaligen stellvertretenden Bürgemeisterin, Christa Fuchs, Aufsichtsratsvorsitzende und Gründerin der OHB AG Bremen, Wolfram Brodtmann ehemaliger Marketingdirektor der Bremer Landesbank und Bernd-Artin Wessels, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Atlanta AG und Stuhrer Bürger. 

Aus den Einsendungen filtern sie fünf Firmen heraus. Die Kreiszeitung dreht über jede der fünf Firmen ein Video, das am Abend der Preisverleihung am 2. März im Rathaus gezeigt wird. Der Gewinner erhält 500 Euro, die er an eine gemeinnützige Einrichtung in der Gemeinde spenden muss. - sb

Mehr zum Thema:

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Meistgelesene Artikel

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Maurer finden Schatz

Maurer finden Schatz

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Kommentare