Standorte bleiben im Prognosezeitraum erhalten

Genügend Schüler für die fünf Stuhrer Grundschulen

Zurzeit besuchen 1 468 Schüler die KGS Brinkum. Am Brunnenweg stehen 55 und an der Feldstraße 18 Unterrichtsräume zur Verfügung. - Foto: Ehlers

Stuhr - Von Sandra Bischoff. „Die Schülerzahlen sind in der Gemeinde in den vergangenen Jahren relativ gleich geblieben, das haben wir der Prognose zugrunde gelegt“, sagte Detlev Gellert am Dienstagabend im Schulausschuss.

Er stellte den Kommunalpolitikern die mögliche Entwicklung der Schülerzahlen bis zum Schuljahr 2025/2026 vor. Darin geht es in erster Linie um den Raumbedarf. Allerdingsmachte Gellert auch deutlich, dass die Prognose verschiedenen Unsicherheiten unterliege, insbesondere durch die Gesetzgebung. Er erklärte, dass sich die Voraussicht lediglich auf die allgemeinen Unterrichtsräume beziehe. „Räume für Inklusion sind darin nicht aufgelistet.“ Die Schulleiter wollen nun den zusätzlichen Bedarf ermitteln und der Arbeitsgruppe Schulentwicklung vorstellen.

Eine positive Nachricht hatte Gellert aber dennoch mitgebracht: „Alle Grundschulstandorte können gehalten werden“, sagte er. In Brinkum und Heiligenrode seien relativ konstante und sogar leicht steigende Schülerzahlen zu erwarten. 

Wegen des starken Zuzugs von Flüchtlingen und des sehr gut angenommen Ganztagsangebots sei aber besonders an der Grundschule Brinkum zu prüfen, wie dem Bedarf an Differenzierungsräumen, Lehrerarbeitsplätzen und Freizeiträumen entsprochen werden könne. Eventuell benötige die Schule im kommenden Schuljahr einen weiteren Unterrichtsraum, der zurzeit nicht vorhanden sei, so Gellert.

Die Hoffnung, den Außenstandort Feldstraße der KGS Brinkum in den kommenden Jahren aufzugeben, musste Gellert den Ausschussmitgliedern nehmen. An der Feldstraße stehen 18 der insgesamt 55 Unterrichtsräume zur Verfügung. An der Lise-Meitner-Schule in Moordeich entstehen zurzeit drei neue Klassenzimmer. Damit ist der Bedarf laut Gellert im Prognosezeitraum gedeckt.

Mehr zum Thema:

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Polizeidirektor versetzt Johann-Dieter Oldenburg in Ruhestand

Polizeidirektor versetzt Johann-Dieter Oldenburg in Ruhestand

Tag der offenen Tür in der Christian-Hülsmeyer-Schule

Tag der offenen Tür in der Christian-Hülsmeyer-Schule

Sponsorenlauf am Sottrumer Gymnasium 

Sponsorenlauf am Sottrumer Gymnasium 

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr befreit schwer verletzte Ehrenburgerin

Feuerwehr befreit schwer verletzte Ehrenburgerin

Zusammenstoß in Wagenfeld

Zusammenstoß in Wagenfeld

Angriff auf der Kuhweide - Landwirt hat Wolf in Verdacht

Angriff auf der Kuhweide - Landwirt hat Wolf in Verdacht

Unfall Donnerstagmittag auf der B 214

Unfall Donnerstagmittag auf der B 214

Kommentare