„Schnuppermobil“ des Tischtennisverbandes Niedersachsen

„Alte Hasen“ machen einige Naturtalente aus

Mit Florian Glenz vom Tischtennisverband Niedersachen hatten sich die Tischtennissparte des TSV Mellinghausen einen Profi in Sachen Nachwuchswerbung und -förderung ins Boot geholt. - Foto: mks

Siedenburg - Für Siedenburger Grundschüler, die am Donnerstag eine erste Tischtennis-Trainingseinheit absolvierten, hätte die Schulstunde länger sein dürfen als eine Dreiviertelstunde: Sie verging wie im Flug.

„Das hat Spaß gemacht“, bescheinigten sie Heiner Wohlers, Udo Berrang und Tischtennis-Spartenleiter Steffen Dammeyer vom TSV Mellinghausen, die sich mit Florian Glenz vom Tischtennisverband Niedersachen (TTVN) einen Profi in Sachen Nachwuchswerbung und -förderung ins Boot geholt hatten. „Wir haben vor, eine Jugendabteilung aufzubauen“, erklärte Steffen Dammeyer. Das Angebot des TTVN, das „Schnuppermobil“ in der Schule einzusetzen, kam da gerade recht.

Im Laufe des Vormittags durften alle Schülerinnen der Klassen 4, 3 und 2 ihr Ballgefühl testen, unter ihnen einige „Naturtalente“, wie die vier „alten Hasen“ feststellten.

Wie funktioniert das mit der Vor- und Rückhand? Warum klebt der Tischtennisschläger? Wie schlägt man den Ball so, dass er zurückläuft, geradlinig fliegt oder einen Rechtsdrall bekommt? Die Tischtennis-Cracks hatten viele Fragen zu beantworten, in der Kürze der Zeit konnten sie naturgemäß nicht alle Tricks vermitteln. „Das lerne ich nächste Woche Donnerstag“, hat sich eine Grundschülerin vorgenommen. „Ich komme auf jeden Fall zum Training,“ sagte sie – begleitet von einem vielstimmigen „Ich auch“ aus der Mitte ihrer Mitschüler.

Seit vier Jahren sei das Schnuppermobil verstärkt im Einsatz der Nachwuchswerbung, erklärte Florian Glenz. Das Problem sei, dass viele Kinder bereits einen vollen Terminkalender hätten: Schule und andere Aktivitäten fordern ihren Tribut. Den Initiatoren des TSV Mellinghausen geht es darum, den Kindern den Spaß am Tischtennissport zu vermitteln. „Der Ehrgeiz kommt irgendwann von selbst“, betonte Udo Berrang.

Die Grundschule Siedenburg hatte die Anfrage des TSV Mellinghausen spontan positiv beschieden. „Es ist wichtig, dass die Kinder die unterschiedlichen Sportarten kennen“, unterstrich Schulleiterin Karen Hausner. Außerdem seien Bewegungsangebote ein Teil der Gesundheitserziehung, die wiederum auch in das Konzept der Bewerbung für die Anerkennung als „Umweltschule“ passe.

In der übernächsten Woche stehe ein „Handballtag“ auf dem Stundenplan, angeboten von der Handballsparte des TuS Sulingen in Kooperation mit dem Handballverband Niedersachsen.

Der TSV Mellinghausen lädt für den 10. und 17. November, jeweils ab 18 Uhr zum unverbindlichen Probetraining in die Sporthalle Siedenburg ein. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche im Alter bis 18 Jahre (Ansprechpartner: Steffen Dammeyer, Tel. 01 73 / 6 60 61 53 oder steffendammeyer@web.de).

mks

Mehr zum Thema:

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Emotionaler Abschied für Warnke

Emotionaler Abschied für Warnke

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Norbert Warnke: Tausendsassa bei der Feuerwehr

Norbert Warnke: Tausendsassa bei der Feuerwehr

Polizei Syke schnappt Postdieb

Polizei Syke schnappt Postdieb

Kommentare